Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.018 7

Arndt Bruhn


Free Mitglied, Rastede

Eine Seltenheit

Der Trauerschwan (Cygnus atratus) oder Schwarzschwan ist eine Vogelart aus der Gattung der Schwäne (Cygnus) und der Familie der Entenvögel (Anatidae). Er ist der einzige fast völlig schwarze Schwan und hat außerdem den längsten Hals aller Schwäne.

Die ausgewachsenen Vögel sind 110 bis 140 Zentimeter lang und damit insgesamt etwas kleiner als der Höckerschwan. Sie wiegen 4 bis 8,5 Kilogramm. Durch ihre etwa 31 Halswirbel können sie auch in tieferen Gewässern gründeln. Im Flugbild macht der Hals über die Hälfte der Gesamtlänge aus. Das Gefieder und die Beine sind schwarz. Von weißer Farbe sind lediglich die Schwungfedern, die aber fast immer im Gefieder versteckt sind. An den Flügelrändern haben die Tiere gelockte Federn. Der Schnabel ist leuchtend rot gefärbt und wird von einem weißen Band nahe der Schnabelspitze geziert. Die Augenfarbe variiert zwischen Orange und Hellbraun.

Der Trauerschwan kommt in allen Bundesstaaten Australiens vor, auf dem Festland wie auch in Tasmanien. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der Trauerschwan nach Neuseeland gebracht und hat sich inzwischen dort fest eingebürgert. In Europa und in den Vereinigten Staaten wird er gelegentlich in Parkanlagen gehalten und hat als sogenannter Gefangenschaftsflüchtling auch hier schon vereinzelt in freier Wildbahn gebrütet. Aus Deutschland werden immer wieder Sichtungen von Trauerschwänen gemeldet. Der Trauerschwan lebt an Seen mit Süß- oder Brackwasser, wobei er seichte permanente Wasserflächen bevorzugt. Außerhalb der Brutzeit ist er auch an Flüssen zu finden. (Text: Wikipedia)

Dieses Paar habe ich in der Nähe von Rastede (Deutschland) entdeckt. Der genaue Ort wird aber nicht bekannt gegeben.


Kommentare 7

  • CAurelia 20. Februar 2010, 20:56

    Sie sind immer wieder wunderschön anzusehen. Die jungen
    Trauerschwäne haben jedoch noch nicht diese schwarze Färbung.
    Es freut mich, dass Du diese beiden Schönheiten gefunden und
    schön in Szene gesetzt hast.
    LG CAurelia
    Trauerschwan in (fast) voller Länge
    Trauerschwan in (fast) voller Länge
    CAurelia
  • Bettysis 6. November 2009, 16:41

    schönes Foto!! Ist das vieleicht Petra aus MS und hat jetzt entlich ihren wahrhaftigen lebenden Partner gefunden:-) G.L.G- Bettysis
  • Petra M.. 2. November 2009, 18:01

    Da habe ich wohl auch eine Seltenheit vor die Linse gekriegt.
    Sie sind einfach umwerfend schön, noch schöner als ihre
    weißen Kumpels. Dein Foto sieht sehr gut aus.
    Liebe Grüße
    Petra
  • Der Frosch ohne Maske 24. Oktober 2009, 21:33

    Sehr beeindruckend.
    Habe so etwas noch nie gesehen.
    LG Björn
  • Lockfee 23. Oktober 2009, 23:51

    Hallo, Arndt, Dein Schwanenfoto ist ja wirklich das Allergrößte. Diese schwarzen Schwäne mit ihrem leuchtend roten Schnabel wirken ja bald noch majestätischer als ihre weißen Artgenossen. Auch Deine Information zu dieser Schwanengattung ist hoch interessant.
    Ein sehr schönes Wochenende wünscht Dir Lockfee.
    PS: Bitte nicht dtraurig sein, dass ich heute erst auf dieses klasse Foto schreibe, aber Du kannst Dir vielleicht vorstellen: Als Rentner und dann noch mit Enkelkindern ist die liebe Zeit immer begrenzt....
  • Mel Di 21. Oktober 2009, 21:46

    Das ist sehr interessant! Die gelocktgefiederten Schwäne habe ich erst kürzlich gesehen. Nähe Hamminkeln. Dass die so selten sind, wußte ich gar nicht. Diese 3 waren recht zutraulich. Muss das Beweisfoto doch gleich mal zeigen ;-))
    LG Mel

  • Friedhelm Ohm 20. Oktober 2009, 14:38

    Du bist vieleicht ein schwarzes Schaf , fofografierst schwarze Schwäne und gibst nicht den Ort bekannt , ich werde mir dies merken . Und dann noch latein ...Cygnus atratus ... bis Du da sicher , es sollte bestimmt interruptus heißen ?
    Aber trozdem , lieber Arndt ... ein schönes Foto , den linken Hals hätte ich aber etwas begradigt !
    Viele schöne Grüße von Fiddi aus Rastede ...