Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dr.Thomas Frankenhauser


World Mitglied, 40595 Düsseldorf

Eine neue Kranichrasse . . .

. . . haben wir in Bad Frankenhausen am Kyffhäuser gefunden!
Auf der Fahrt nach Leipzig standen diese schönen Kraniche im Maisfeld und suchten die Reste der Ernte.
Es waren etliche Jungvögel dabei, die man auch auf dem Frühjahrszug noch von den erwachsenen unterscheiden kann - sie sind bräunlicher und haben eine noch nicht so abgegrenzte Kopfzeichnung. In der Größe haben sie offenbar aufgeholt und unterscheiden sich darin nicht von den Großen.
Abstand vom Auto etwa 200 m. Aufnahme mit dem Tele 70-200, auf das Autodach aufgelegt.
Nachdem bei dieser Entfernung zuerst Ruhe herrschte, wurden sie zunehmend aufmerksam, und immer mehr von den etwa 30 Tieren hoben die Köpfe und machten sich startklar. In zwei Gruppen zogen sie dann weiter.

Die neue Rasse schildere ich im nächsten Bild!

30.3.2013

Kommentare 5

  • Dieter Fürrutter 6. April 2013, 18:38

    Schade das es solche schönen Tiere nicht bei uns gibt ...
    Feine Aufnahme.
    SG
  • Dr.Thomas Frankenhauser 6. April 2013, 0:03

    Von der Sache her hast Du sicher überwiegend recht, solsken. Kannte aber die Fluchtdistanz der Kraniche nicht und habe sie - außer auf Rügen vom Auto aus vor Jahren eigentlich nie am Boden gesehen.
    Nur: "selbsternannter Gutmensch Jäger" ist mir ein bißchen zu negativ und recht aggressiv bzw. abfällig. Hätte es auch ohne diese (Dis-)Qualifizierung verstanden . . .
    In der fc scheint es einige Charaktere zu geben, die sich, indem sie andere als (sinngemäß) "eingebildete Unfehlbare" charakterisieren und damit abwertend verurteilen, höher stellen als die anderen und Ihre eigenen Schwächen auf andere projizieren. Ich stehe wenigstens zu meinen Fehlern und maße mir kein Urteil über andere an, soweit ich sie nicht gut kenne.
    Und selbst dann kann man noch ein klein wenig höflicher - und damit sachlicher - bleiben. Nicht beleidigende Ehrlichkeit ist mir lieber. Rainer und Antje haben ja dasselbe geschrieben; erreichen tun sie mit Höflichkeit mehr . . .
    :( Thomas.
  • Solsken 5. April 2013, 15:20

    Schade, dass das Jagdfieber größer war als das Verantwortungsgefühl für die Natur... Man(n) kann im Sinne der Tiere und deren Schutz auch ruhig auch mal auf ein Foto verzichten und sich rein an ihrem Anblick erfreuen! Die Kraniche hielten sich bestimmt aus grutem Grund im Feld auf und hätten eine weitere, ungestörte Stärkung sicher gut brauchen können, anstatt verscheucht zu werden. Und als selbsternannter Gutmensch Jäger hättest Du das doch eigentlich wissen und entsprechend handeln müssen!
    :( solsken
  • Dr.Thomas Frankenhauser 5. April 2013, 11:21

    Wenn aber mein rechtes Autofenster klemmt . . . ?! Nach dem Wenden waren sie nämlich verschwunden! Hab mich schon oft geärgert, wenn ich nicht früher "Sicherheitsaufnahmen" gemacht habe.
    LGT
  • Rainer und Antje 5. April 2013, 11:17

    Du solltest im Auto sitzen bleiben, um die Tiere nicht unnütz aufzuscheuchen. Man kann sie prima aus dem Autofenster heraus beobachten und fotografieren. Autos nehmen die Tiere nicht so sehr als Gefahr wahr - wohl aber den Menschen.
    L.G. Antje

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Vögel
Klicks 252
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv Sigma APO 50-150mm f/2.8 [II] EX DC HSM + 1.4x
Blende 10
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 200.0 mm
ISO 800