Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Maria J.


World Mitglied, Berlin

Eine kleine Rosette ...

... etwa 2 cm groß.

"Gemeines Stummelfüßchen"

Verbesserungsvorschläge sind sehr erwünscht!

Canon EOS 600D -
- 100 mm Macro-Objektiv Canon
- f16 - 1/50 sec
- kein Blitz -
ISO 3200

Kommentare 18

  • N i e d e r b a y e r 22. Januar 2012, 16:48

    Hallo Maria!
    WOW!
    Genial!
    LG KH
  • Makrodoro 12. Januar 2012, 20:30

    Ich diskutiere hier nicht mit. Mir gefällt das Bild einfach. Ich finde gerade den Kontrast sehr schön und wie der Pilz dadurch ins Strahlen kommt, auch wenn du von Nieselwetter sprichst.
    Liebe Grüsse, Dorothea
  • Burkhard Wysekal 12. Januar 2012, 18:37

    Und das passiert mit dem exzellenten Berlebach.......:-)).
    Alles klar soweit, ähm ...meine Brille nervt mich auch dabei. Am Winkelguck setzte ich sie ab...hi,hi.
    LG, Burkhard
  • Maria J. 12. Januar 2012, 17:08

    @ Burkhard,
    danke vielmals!
    Über die ISO Zahl war ich selbst sehr erstaunt,
    denn ich hatte natürlich mein schönes
    Berlebach - Mini- Stativ in Gebrauch!!
    Es war nicht einmal besonders dunkel im Wald
    - eben so ein Nieselwetter wie alle Tage bisher ...;-)
    Was den Winkelsucher angeht,
    werde ich deinen Rat befolgen!
    Das scheint mir dringend notwendig zu sein ..;-)
    Habe da mit meiner Brille ohnehin nicht die besten Bedingungen ...kleine Abstände sind schwierig,
    wenn man weitsichtig ist ...;-))
    Danke, danke und viele Grüße!
    Maria
  • Burkhard Wysekal 12. Januar 2012, 9:55

    Moin moin Maria, sehr schön jetzt, daß Du die Daten nachgereicht hast. Damit kann ich was anfangen.
    Ich deute die Sache mal so....Deine Ausrüstung ist gediegen und mit dem 100er Makroobjektiv wie geschaffen für diese Aufnahmen. Bezüglich der hohen ISO - Zahl , vermute ich eine Frei- Handauslösung oder bestenfalls provisorische Aufstützung. Darin kann schon eine Ursache für ein nicht ganz knackiges Bild, bezüglich der Schärfe liegen. Nun schreibst Du was von einem wackligen Winkelsucher......auch das ist nicht Vorteil. Er könnte aber auch nicht ganz optimal eingestellt sein.
    Ich habe meinen Winkelsucher folgendermaßen geeicht:
    Die Kamera aufs Stativ und manuell auf ein kontrastreiches Motiv scharfgestellt .
    Anschließend habe ich den Winkelsucher aufgesteckt und auf das Sucherbild abgestimmt. Hinterher wurde mittels einem silbernen Eddingstift eine Markierung am Winkelsucher angebracht.
    Jetzt brauche ich nicht jedesmal im finsteren Wald am Winkeslsucher scharf stellen. Ich stelle die Schärfe nur noch manuell am Objektiv ein.
    Die Objektgröße mit 2 cm dürfte für Dein Objektiv absolut keine Hürde sein.
    Ich kann immer nur erinnern, Pilzfotografie ist Stativarbeit und sollte mit möglichst geringer ISO Zahl betrieben werden.
    Die Pilze laufen nicht weg und wachsen meistens so, daß man sich ihnen mit Ruhe und Muße zuwenden kann......:-)).
    LG, Burkhard
  • Maria J. 12. Januar 2012, 0:30

    @ Burkhard + @ Dieter,
    ich habe jetzt für euch die Kameradaten
    unter dem Bild verlinkt!
    Natürlich ist dieses Bild bereits mit PS bearbeitet ... und damit sind einige Spuren längst verwischt ...;-)
    Das Originalbild war leider nicht wirklich scharf
    und ich habe hier, außer mit dem Schärfefilter,
    auch noch über den Hochpaßfilter versucht,
    einiges zu retten!
    Außerdem ist es aus zwei Aufnahmen zusammengesetzt!
    Es würde mich interessiert, ob ihr die Schärfe als zu grob empfindet, aber bei der Kleinheit des Motivs ist das wohl ohnehin schwierig zu beurteilen ...!
    Der Hintergrund ist kein schwarzes Tuch
    - aber er ist trotzdem ziemlich dunkel gewesen.
    Links kann man andeutungsweise noch ein wenig davon sehen ...;-)
    Inzwischen empfinde ich selbst das Bild übrigens
    als viel zu hart im Kontrast!
    Vielleicht ist auch der Winkelsucher an allem schuld, der wackelte nämlich stark
    an der neuen Kamera ...!!

    @ Fred,
    wenn das Teuerlinge waren,
    verstehe ich nicht, dass die überhaupt
    von euch gefunden werden können!
    Ich habe sie überhaupt erst am Monitor entdeckt!
    Die sind bestimmt nur 3mm groß!!!

    @ Allen meinen herzlichen Dank
    und viele Grüße,
    Maria
  • Burkhard Wysekal 11. Januar 2012, 19:12

    Der Dieter spricht das an, was mir oft bei den hier gezeigten Bildern fehlt. Die Bilddaten
    Ich kann ein Bild ohne Exifdaten schlecht beurteilen. Objektiv,Blende, Brennweite ,DSLR oder Kompakte........Da kann man sich dermaßen verhaspeln, daß man gar nichts weiter sagen möchte.
    Ich finde das Bild nicht schlecht, es hat einen gelungenen Bildaufbau und eine saubere Ausleuchtung. Da hats auch genügend Durchzeichnung in den hellen Bereichen. Nicht ganz glücklich bin ich mit dem schwarzen Hintergrund. Er verbirgt alle Infornationen zum Fundort.......kann auch zu hause vor einem schwarzen Tuch gemacht worden sein.
    Meine ersten Pilze habe ich vor 35 Jahren geblitzt, da war der Pilz gut erkennbar.......aber ein Hintergrund fand nicht statt......der war topschwarz. Deswegen meine stille Abneigung gegen solche Hintergründe.
    Ist wahrscheinlich wieder Geschmackssache, andere mögen Gefallen dran finden........Ich hab nichts dagegen....:-)).
    LG, Burkhard
  • Brigitte Specht 11. Januar 2012, 18:49

    .....das Foto gefällt mir ausgezeichnet....!
    L.G.Brigitte
  • Reinhard Arndt 11. Januar 2012, 17:33

    Sehr gelungener diagonaler Aufbau, und trotz des hohen Anteils an Lichtern frisst nichts aus. Habe also leider keine "Verbesserungsvorschläge" für dich.
    LG
    Reinhard
  • Maria J. 11. Januar 2012, 14:46

    @ Dieter,
    das Moos ist kein Moos
    - es sind Flechten!
  • fotographer 11. Januar 2012, 14:41

    mal ehrlich : 2 cm gross das ganze Gebilde? da müsste m.E. das Moos viel grösser rauskommen.
    Wenn er aber 2 cm gross ist, dann kann man hinsichtlich der Gesamtschärfe auch keinen weiteren Tipp geben, zumal ich die EXIF-Daten nicht finde.
    LG dieter
  • miniformat65 11. Januar 2012, 12:28

    Was für eine interessante Struktur. Wirkt fast wie eine Unterwasserpflanze. Schön auch das dunkle Umfeld. So fällt der Blick direkt auf den Pilz.
    Lg Moni
  • Gruber Fred 11. Januar 2012, 12:11

    Ich sehe nicht nur eine kleine Rosette sondern unten rechts am Ast auch kleine Becherchen,es könnten Teuerlinge sein.
    LG Fred
  • Klaus Kieslich 11. Januar 2012, 10:50

    Super Nahaufnahme
    Gruß Klaus
  • Maren Arndt 11. Januar 2012, 10:15

    Das ist wirklich wunderhübsch. so ein kleines unscheinbares Pilzlein - groß herausgebracht von Dir .
    Perfekt.
    Kann dir keinerlei Tipps geben.

    Grüße von MAren