Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Henry Fuchs


World Mitglied, Berlin

Einblick in das Leben einer Bettlerin...

...jeden früh sitzt sie in dieser unbenamten und unbekannten Straße in Lhasa, nickt mit dem Kopf nach vorn und wieder nach hinten, murmelt Psalme wie die alten Frauen, zu denen sie noch nicht gehört - sie ist eine Berufsbeterin in Nonnengewand. Zumeist trifft man sie vor Tempeln, die morgendliche Pilgerschar ist es, welche Sie anzieht, wo sie sich den einen oder anderen Yuan erhofft. Und sicherlich ist es Armut, welche sie so jung dazu treibt, aber dennoch ist das Bettlerleben in Lhasa sicher nicht so hart wie anderswo, konnte man doch beobachten das reichlich Yuan aus den Taschen der Pilger in ihre, sich an die Gebetsmühle klammernde, Hände wanderten. Nur dann, wenn die Hand auf geht und ein Yuan in dieser verschwindet, nur dann, hört sie auf zu murmeln, macht sie die Augen auf, unterbricht ihr Tagwerk und registriert glücklich, für einen Augenblick die Welt um sie herum...

Lhasa, Tibet 2009

www.henry-fuchs.net





Kommentare 15

  • Martina Bedregal Calderón 2. November 2009, 16:24

    ....aber wenn sie gegen Entgeld Gebete für Leute spricht, dann bettelt sich doch nicht, sondern arbeitet...
  • de ceulaer 17. Mai 2009, 9:22

    fantastische Aufnahme !
    great capture !
    super Klasse !
    lg alain
  • Nicole Zuber 16. Mai 2009, 14:39

    Viel hat sie nich bekommenn :-))
    Gute Strassenszene!

    GLG - Nicole
  • Mannus Mann 16. Mai 2009, 12:34

    Sehr gute Aufnahme von dieser Frau.
    Gruss, Manno.
  • JOKIST 15. Mai 2009, 22:37

    Eine wirklich eindrucksvolle Darstellung und Beschreibung des alltäglichen Lebens in Tibet.
    LG Ingrid und Hans
  • Mikeus 15. Mai 2009, 20:14

    Einfach nur wunderschön. Für mich die bislang beste Aufnahme.
    LG Mikeus
  • Henry Fuchs 15. Mai 2009, 18:26

    @Walter: In Lhasa selber ist es möglich sich alleine zu bewegen, außerhalb der Stadt nicht ohne Führer und außerhalb des Lhasa Districts nicht ohne Führer, Guide und Alien Permit. Die Restriktionen haben während unseres Aufenthaltes Tag für Tag zugenommen. Offiziell ist es nicht mal in Lhasa möglich ohne Guide, den Potala sollte man nicht alleine machen. Allerdings fragt niemand wenn du in den Straßen unterwegs bist, die Millitärs können zumeist kein Englisch. Mehr davon aber später...
  • W KE 15. Mai 2009, 17:38

    Schöne Bildgestaltung mit den Balken rechts und links.
    In Lhasa wird das Leben für die eigentichen Tibeter
    immer schwieriger.
    Konntest Du in Tibet alleine einreisen?
    Ein Führer war wohl während der Reise vorgeschrieben, oder ?
    Gruß Walter
  • Lidschlag 15. Mai 2009, 14:29

    Eine wunderbare Ton in Ton Aufnahme.
    Danke für die Info. Als ich ihren kahl geschorenen Kopf sah dachte ich sofort sie ist ne Nonne.
  • Rüdiger Kautz 15. Mai 2009, 14:27

    Eine gute Aufnahme, gute Informationen - leider unten etwas zu eng.
    Gruß Rüdiger
  • Gerlind Arnold 15. Mai 2009, 10:43

    Beeindruckende Doku.Danke für die ausführliche Info.
    Gruß Gerlind
  • Nina Papiorek 15. Mai 2009, 10:25

    geld regiert die welt ... leider....
    eine tolle doku, die infos dazu helfen, das bild mehr zu verstehen.
    alleine die farben sind wunderbar ! lg, nina
  • Katharina Langenberg 15. Mai 2009, 10:19

    sehr gefühlsvolles Bild - sehr stark! LG Katharina
  • Rolf Pessel 15. Mai 2009, 9:02

    eindrückliches Bild, spannend beschrieben, freue mich auf die nächste Geschichte
    LG Rolf
  • Nicole Seger 15. Mai 2009, 8:43

    Sehr beeindruckend dieses Bild und die Beschreibung dazu.
    LG Nicole

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Tibet
Klicks 2.486
Veröffentlicht
Lizenz

Öffentliche Favoriten 1