Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Fred Welke


World Mitglied, Florianopolis

ein Tsunami ...

... rollte hier eines nachts 2010 nach einem Erdbeben (8.8. auf der Richterscale) rueber, in der Naehe von Talcahuano, unweit von Concepcion (Chile), wo binnen weniger Minuten 523 Menschen den Tod fanden. Nur die, die etwas hoeher am Hang lebten entkamen den sicheren Tod. Mein Taxifahrer, der mir das gestern erzaehlte, war einer der wenigen der die Katastrophe ueberlebt hatte.

Aufgenommen am 10. Maerz 2013

Un tremblement de terre (8.8 sur la Richterscale) en 2010 avait déclenché un tsunami pendant la nuit tuant 523 personnes ici à Talcahuano, près de Concepcion (Chili). Mon chauffeur de taxi m'a raconté cette histoire hier lors d'une visite du territoire concerné.

Kommentare 36

  • ela 291 18. März 2013, 5:57

    gegen die Gewalt der Natur ist man leider Machtlos

    LG Ela
  • HerbertKpn 16. März 2013, 17:44

    Beklemmend, wenn man sich die Gewalt der Welle angesichts des gekenterten Schiffes klar macht!
    Lg Herbert
  • Dirk Singer 15. März 2013, 17:39

    Hi Fred,
    ein trauriges Thema, aber sehr gut dokumentiert!

    Wünsche dir ein schönes Wochenende

    Lg Dirk
  • EdelS 15. März 2013, 16:41

    Solche Katastophen werden immer mehr werden wenn Mensch nicht macht! Deine Aufnahme gefällt mir und die armen Menschen die dabei ums Leben gekommen sind machen ein traurig! Liebe Grüße Edel
  • Diana von Bohlen 14. März 2013, 20:59

    eine gute Doku zu diesem schrecklichen Ereignis!

    mein Mitgefühl allen Betroffenen!

    LG Diana
  • Elvina Benoist 14. März 2013, 19:10

    Une photo qui rend hommage à toutes les victimes des Tsunami - Amts, Elvi
  • Jimbus 13. März 2013, 23:14

    Ein beeindruckendes Bild zu einem traurigen Geschehen.

    lg Detlef
  • ulrich.pramme 13. März 2013, 23:02

    Wirkt immer noch traurig. Wie ein verendendes Lebewesen.
    Lakonisch gute Aufnahme!
    LG Uli
  • Vorbeigehende 13. März 2013, 21:11

    Das Meer ist und bleibt eine Naturgewalt die nicht zu unterschätzen ist.
    VG Brigitte
  • Irmtraud Prüfert 13. März 2013, 18:40

    ich kann mich nur noch den Kommentaren anschliessen...sehr beeindruckend.

    LG Irmtraut
  • Alfred Schultz 13. März 2013, 14:12

    Von dem Tsunami wurde hier auch berichtet.
    Das Wrack koennte man fast fuer einen
    gestrandeten Walfisch halten.
    Gruss - A.
  • Andrea R. W. 13. März 2013, 7:15

    Da sieht man mal wieder, wie mächtig die Natur gegenüber dem Menschen ist.

    Sehr beeindruckend

    LG
    Andrea
  • Monikaberlin 12. März 2013, 19:52

    Sieht man nicht alle Tage. LG Monika
  • Fotorike 12. März 2013, 17:26

    So etwas ist traurig. Ein paradiesischer Landstrich und dann so etwas, schön, wenn Du darauf aufmerksam machst.
    liebe Grüße Ulrike
  • B. Walker 12. März 2013, 16:35

    Solche Naturgewalten bleiben wohl doch weiterhin unberechenbar.
    LG Bernhard

Informationen

Sektion
Ordner Chile
Klicks 506
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-FZ150
Objektiv ---
Blende 4.3
Belichtungszeit 1/1600
Brennweite 77.6 mm
ISO 100