Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

surex


Free Mitglied, Bissendorf

Ein Tag am Meer - Rückweg

Irgendwann tritt man matt und lahm den Rückweg an - ordentlich durchgeblasen und voll Sonne.

Kommentare 7

  • Küppi 25. April 2014, 13:08

    Dann sind die Zeitungsberichte etwas widersprüchlich. Axels Strandhütte kenne ich noch nicht, muss ich gestehen, sonst schon alle. Beim nächsten Mal werde ich ihn testen. :) Danke für den Tipp.
    Das die scherzhafte Bemerkung unseres Wattführers so real werden würde, hätten wir uns damals auch nicht gedacht. ..
    Schönes Wochenende,
    Iris
  • surex 25. April 2014, 8:52

    Guten Morgen, nee von Bad gestartet. Durch den Pril, der die große Sandbank von Dorf ( also da wo Axels Strandhütte - bestes Restaurant überhaupt, und dann natürlich die 54) ist, trennt, kann man nur , sollte man aber nicht !!!!! bei Ebbe. Da ist dann aber immer noch ein halber Meter Wasser. Die Leute waren total doof, deswegen wird sogar vermutet,die Frau wollte ihrer Begleiter umbringen.
  • Küppi 25. April 2014, 8:36

    Meines Wissens sind die von Böhl aus gestartet. Sehr dramatisch...
    Süd fällt bei Ebbe komplett trocken, habe ich gelesen? Bin noch nie von der großen Sandbank her, oder umgekehrt, gelaufen.Sieht immer so aus, dass man es leicht erreichen könnte..bis man erkennt, dass davor Wasser ist, auf dem die Kite-Surfer sich tummeln. Merkwürdig da zu stehen...wirkt wie eine große Pfütze, die sich auf die Sandbank ergiesst.
  • surex 24. April 2014, 20:16

    Das ist doch tatsächlich so passiert- da sind doch tatsächlich 2 Leute - ein Paar - mit Hund am Neujahrstag von der Arche auf die Sandbank gelaufen, und keiner kann sich erklären warum, sind die doch durch den Pril geschwommen, bei ablaufendem Wasser nachmittags um 16 Uhr. Bis nach Böhl getrieben. Mann tot, Hund tot ! Frau überlebt!
    Nach 6 Std. Suche mit Hubschraubern und allem drum und dran hat mman eine Leiche gefunden, aber dann auch noch jemand ganz anderen retten können.
  • Küppi 24. April 2014, 14:17

    Einer unserer Wattführer meinte mal, in Nordfriesland lasse man sich nicht scheiden...da ginge man mit seiner Frau ins Watt. ;)) Das war damals auch in der Ecke Tümlauer Koog.
  • surex 24. April 2014, 13:19

    Ja, der scheint nah zu sein. Aber in Wirklichkeit ist er fast 4 km weit weg weg und dazwischen ist die Einfahrt zum Tümlauer Koog.Da kommt man nicht rüber!
    Aber er ist einfach schön.
  • Küppi 24. April 2014, 12:53

    Am Meer findet man zu sich selbst, ist im Jetzt. Da nimmt man Wind und Sonne und Zufriedenheit mit auf dem Heimweg. :)
    Der Westerhever leuchtet hervor und scheint leicht erreichbar...
    Liebe Grüße und danke!
    Iris