Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Ein Sturm zieht auf...

Ein Sturm zieht auf...

1.722 8

cpauschert


Basic Mitglied, München

Ein Sturm zieht auf...

Das Bild entstand im Januar 2005 südlich von Townsville. Ein Sturm hat uns damals eine unruhige Nacht beschert.

Am 20.3.2006 hat der Wirbelsturm Larry, ein Zyklon der höchsten Kategorie Teile von North Queensland verwüstet. Die Berichterstattung in den deutschen Medien dazu war sehr dürftig. Am Abend des 19.3. wenige Stunden bevor der Zyklon auf Land traf wurde das Ereignis in den TV-Nachrichten zur Prime Time immer noch ignoriert. Lediglich einige Sender hatten einen Hinweis im Videotext.
Wahrscheinlich liegt es daran, dass in Queensland keine Raffinerien und Ölfelder zu finden sind wie in Lousiana oder Texas bei Hurrikan Katrina. Was bringt all die Vernetzung in der Welt wenn Informationen so einseitig vorselektiert werden?

Kommentare 8

  • cpauschert 22. März 2006, 10:46

    Ich finde man kann in Australien wenn man will sehr viel vom Rest der Welt erfahren. Z.b. auf SBS kommen World News. Dort hatte ich beim Zappen mal die Ergebnisse der Landtagswahlen von Schleswig-Holstein auf Englisch vorgelesen bekommen. SBS ist da aber eine Ausnahme. In Deutschland gibt es einen vergleichbaren Sender aber gar nicht. Vielleicht fehlt da die multikulturelle Zielgruppe die downunder ja vorhanden ist.
  • Helga Broel 22. März 2006, 2:07

    gefaellt mir gut...
    und dieses wetter haben wir nun schon einige tage hier an der kueste oberhalb von brisbane.
    lg helga
  • Peter Kapuschinski 22. März 2006, 1:35

    Hi Christian, ist wohl genau der Punkt oder das Problem was alle haben, ich bin gerade in Sydney und kann dir genau sagen was hier in den news über Europa zu sehen ist, außer UK nichts. Wahrscheinlich ist es eine gegenseitige Ignoranz, schade. Bin gerade in Sydney und mußte meine Reise für morgen nach Cairns stornieren, da die derzeitige Infrastuktur zusätzliche esser und trinker nicht verkraftet.
    Einen ähnliche Himmel wie auf deinem Bild habe ich derzeit in Sydney, ist eben nicht alles hellblau.

    VG Peter
  • Jacky Kobelt 21. März 2006, 20:56

    Du hast schon recht - mir ging es früher auch so. Man hat solche Sachen zur Kenntnis genommen und ging dann wieder zur Tagesordnung über. Seit ich dieses wunderschöne Land kennengelernt und liebgewonnen habe ist esallerdings anders....

    LG Jacky
  • Tanjung-Pinang 21. März 2006, 15:07

    du bist ja wieder ganz aktuell. im moment braut sich ja wieder ein sturm zusammen. könnte nicht besser passen.
    Toll. Ich wünschte, ich könnte dort sein. mfg monika
  • Manfred Schneider 20. März 2006, 21:58

    Klasse Doku-Bild,
    Deine Worte unter dem Bild stimmen schon nachdenklich.
    lg manfred
  • Hartmut Schulz 20. März 2006, 21:15

    Hallo Christian,
    das Foto dokumentiert gut. Noch besser gefallen mir Deine Worte unter dem Bild. +++
    Gruß Hartmut
  • Kerstin Rösler 20. März 2006, 21:10

    Wenn ich mich recht erinnere bin ich an dem Tag südlich von Townsville nach Rockhampton gefharen und haben nur eine leichte Brise des Unwetters mitbekommen. Schöne Aufnahme.
    LG Kerstin