Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

ein Steinpilz

auf weiter Flur stand ein einsamer, gediegener Steinpilz im nadligem Untergrund der österreichischen Kalkalpen.
Das Foto entstand mit einer Canon G2 und für Belichtungszwecke kam ergänzend zum Sonnenlicht eine Taschenlampe zum Einsatz.
Pilze mit der Kamera zu sammeln scheint mir eine interessante Alternative zum Abschneiden zu sein.

Kommentare 11

  • Cobrak 25. Dezember 2013, 22:39

    bellissima!:-)
  • Pistone Bernardo 23. Juli 2008, 10:11

    Ich kann mit dir nicht anfangen, du bist für mich viel zu gut! deine makro aufnahme sind extrem fast microbiologisch, wer kann mit dir competieren?Bravo! saluti Bernardo
  • Regina Ochs 26. März 2006, 10:37

    Einen Pilz zu fotografieren ist mit Sicherheit manchmal gesünder als ihn abzuschneiden und zu essen ;-)
    Der Steini löst sich auf, die Hutdecke hebt ab.
    Gut gezeigtes Steinpilz Exemplar.

    Gruß R&G
  • Joachim Kretschmer 17. September 2003, 20:06

    . . . gefällt mir ausgesprochen gut, wie Du den Pilz in seiner Umgebung eingefangen hast. Ich schließe mich den "Lobenden" an.
    VG, Joachim.
  • Camboy X 10. September 2003, 22:49

    Hmm sehr schön, da freue ich mich schon auf die diesjährige Jahreszeit...
  • Günter Rolf 6. September 2003, 16:43

    du machst gute fotos, stefan, finde ich.
    schönes wochenende und
    . lg günter
  • Ralf Schröder 31. August 2003, 23:03

    Hallo Stefan
    Der Pilz steht wie ein Star auf der Bühne im Scheinwerferlicht. Da ist der Hintergrund logischerweise ohne Licht und ohne Informationen!
    Dass die Natur nicht im rechten Winkel wächst, ist wohl auch nicht Deine Schuld. Leider sind Steinbpilze nicht superbunt und das ganz seltene Tier kam auch nicht zufällig vorbei. Darum ist dieses Foto ein sehr gutes Steinpilz-Dokubild und ein gutes Naturfoto!
    ´Gruss, R.
  • Stefan Traumflieger 31. August 2003, 12:39

    Hallo Frank,

    dank dir für deine lobenden - vor allem aber kritischen Anmerkungen !
    Die schrägen Bäume im Hintergrund waren offenbar so natürlich gewachsen, denn der Pilz (und links im Hintergrund der Baumstamm) stehen ja gerade bzw. waagerecht.
    Ja, im linken Teil sind - bedingt durch die Dunkelheit - wenig Infos zu finden. Vielleicht lässt sich dem Teil durch den Gedanken eines Hell-Dunkel-Kontrastes aufs ganze Bild gesehen noch etwas abgewinnen.

    viele Grüsse
    stefan
  • Frank Moser 31. August 2003, 11:09

    Hallo Stefan,

    zuerst: herzlich willkommen in der fc (auch wenn Dein Bild schon etwas länger hier steht). Viel Spaß und Erfolg und viele interessante Anregungen und konstruktive Kritiken!
    Zu Deinem Bild möchte ich mich sowohl lobend als auch kritisch äußern.
    Bildaufbau, Farben und Licht sind gut, die Schärfe ist ausreichend - eine schöne Stimmung.
    Du scheinst das Bild gedreht zu haben - oder die Kamera - die Bäume stehen alle schief (sieht etwas seltsam aus!).
    Im linken Drittel des Bildes versinkt alles im Dunkel, man erkennt kaum Details. Dieser Teil des Bildes ist also ohne jede Information für den Betrachter - ich hätte sie weggeschnitten.
    Gruß Frank.
  • Gerald Ohms 29. August 2003, 20:52

    Hallo Stefan,

    die Perspektive scheint mir optimal gewählt und das Bild insgesamt interessant gemacht, Bildqualität sozusagen auch ohne Makel.

    Gruß
    Gerald
  • Reiner Rache 29. August 2003, 19:37

    Hallo Stefan,
    prima Aufteilung, Pilz nicht mittig. Gefällt mir ganz wunderbar.
    LG
    Reiner