Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

postproduction24


Free Mitglied, Rüsselsheim

Ein Sprung ins kalte Wasser - die Cherry-Tomate

Im Wohnzimmer spontan am Tisch entstanden, mit 0,2er Glas, Auflaufform als Auffangbecken für die Platscher, eine 60 Watt-Glühbirne und eine Cherrytomate - und los gings.

Kommentare 6

  • pewag-photos 9. Februar 2013, 18:12

    Okay, das war dann wirklich ein wenig aneinander vorbei geredet. Ich hatte das auch schon einmal versucht das ich ein Foto nachträglich im Bearbeitungsmodus neu hochgeladen habe.
    Das hatte bei mir auch nicht so wie erwartet funktioniert.
    Da half in der Tat nur das Foto komplett neu hochzuladen
  • postproduction24 9. Februar 2013, 17:57

    Ich vermute wir reden gerade aneienander vorbei. Die Datei die Du bemängelt hast, was den Tiefenbereich angeht, hat unten links eine Schnittkante sichtbar (teils nicht ganz deckender Bereich).
    Ich habe über meine Funktion "Foto bearbeiten" eine neue, korrigierte Fassung hochgeladen, aber nicht als neues Bild, sondern im Bearbeitenmodus des hier sichtbaren. Im Backend (also meinem Account) wird es richtig gezeigt. Hier vorne in der Diskussionsrunde nicht.

    Ansonsten komprimiere ich auf "Qualität sehr hoch, 72dpi, srgb profiliert, also korrekt für eine Bildschirmansicht. Das mir die Umrechnung von FC irgend etwas reinrechnet, mir bisher noch nicht aufgefallen. Das dürfte zudem nichts am Schwarzaufbau ud an vorhandenen Schnittkanten ändern.
    Bildschirm ist zudem kalibirert, wird 4-wöchentlich nachjustiert mit EyeOne Proof (weil Druckvorstufe).


  • pewag-photos 9. Februar 2013, 17:07

    @ postproduction24
    Also eigentlich sollte die Darstellung zwischen deinem Monitor die gleiche sein.
    Eine Frage vorweg, hast Du deinen Monitor kalibriert?
    Minimale unterschiede in Helligkeit und Kontrast können schon ausreichen dass, eigentlich unterdrückte Auffälligkeiten wie Kompressionsartefakte, bedingt durch die Datenkompression auftreten.
    Als zweites stellt sich die Frage wie Du deine Aufnahmen auf die von der FC geforderte Datengröße komprimierst.

    VG
    Peter
  • postproduction24 9. Februar 2013, 16:50

    Die Datei ist auch bereits ein wenig knackiger in den Tiefen korrigiert (somit deckend),. Leider bin ich neu hier und verstehe nicht so ganz, warum meine neu hochgeladene Datei nicht auch hier in der Ansicht aktualisiert wird oder kenne entsprechende Funktionen noch nicht... Schade. In meiner neuen Version ist auch die Schnittkante links unten inzwischen weg. Gibt es da die Möglichkeit des Austausch? Ansonsten schon mal vielen Dank für das positive Feedback.
  • IAKIN 9. Februar 2013, 16:40

    Schöne Idee , gefällt mir
  • pewag-photos 9. Februar 2013, 8:25

    Eine gelungene Arbeit für die kalten Tage.
    Im Schwarzenm bereich sind deutliche Abrisse erkennbar. Die hättest Du über die Tonwertkorrektur verschwinden lassen können.
    Ich hatte meine Versuche mit weißem HG gemacht. VG
    Peter