Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sonja Haase


Pro Mitglied, Schönbach, Sachsen

Ein sonniges Gemüt...

...hat sie, die Raupe vom Braunwurzmönch.

Nie zuvor gesehen.. erkannte ich noch nicht mal den Braunwurz. Nun kenne ich die Pflanze und seinen Bewohner.

Sony A 77
Sony Makro 100 mm
Freihand


Kleiner Auszug aus Wikipedia:

Der Braunwurz-Mönch (Shargacucullia scrophulariae) ist ein Schmetterling (Nachtfalter) aus der Familie der Eulenfalter (Noctuidae).

Die Raupen erreichen eine Länge von bis zu 50 Millimeter und variieren in der Grundfarbe zwischen grün-, blau- oder gelbweißlich. Die gelbe Rückenlinie löst sich in einzelne Flecken auf. Auf jedem Segment befindet sich eine schwarze Zeichnung, die beidseitig zu einem geschlossenen Bogenfleck entwickelt ist. Unterhalb dieser Bogenflecke befinden sich weitere schwarze Flecke. Der Kopf ist gelblich mit schwarzen Punkten.[Die Raupen ähneln denen des Graubestäubten Wollkrautmönchs (Shargacucullia lychnitis) und des Königskerzen-Mönchs. Von der zuerst genannten Art kann man sie durch die schwarzen Ringe zwischen den Segmenten unterscheiden, von letzterer durch das kräftigere und einfachere Zeichnungsmuster und die schwarzen senkrechten Striche an den Seiten.

Die Puppe ist von braungelber Farbe

Kommentare 26