Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Angelika Witt-Schomber


World Mitglied, Heiligenhaus

ein Schritt zurück

Hoody hatte heute beim Mittagsspaziergang wieder einen dieser Aussetzer, bei denen der Körper krampft und hinterher in sich zusammensinkt. Dem war nichts vorausgegangen, es war nicht kalt, sie war nicht gelaufen, sie hatte nicht gegessen ... einfach so. Da es zeimlich zu Anfang der Runde war, schien es mir das Vernünftigste, sie einfach auf dem Arm weiter mitzunehmen. Was soll sie dann allein zu Hause?

So nach einer Stunde hat sie sich berappelt und wollte ein paarmal unbedingt ein paar Schritte laufen. Ich hab sie wirklich nur ein kleines Stückchen laufen lassen, damit sie sich nicht aufregt über die Tatsache, daß ich sie nicht vom Arm lasse.

Bin auch schon ganz wirr. Unser Termin zum EKG ist Freitag, nicht morgen.

Das alles mag nicht besorgniserregend sein, aber mich macht es fix und fertig, sie so zu sehen. Ihr braucht wirklich nichts anzumerken, das Bild ist von gestern, ich mchte nur denjenigen, die es interessiert, sagen, wie es bei uns weitergeht.

Ich kann mit Bestimmtheit sagen, zu keinem Zeitpunkt hatte Hoody Angst oder Schmerzen, und ich empfinde das als das Wichtigste überhaupt.

Kommentare 13

  • Nicole Völker 17. November 2011, 17:36

    Nur Du alleine Angelika ,weißt was Du Hoody zumuten kannst und was nicht ;o) Du kennst diese in ehren ergraute Dame aus den FF und wirst schon die für Euch beste Lösung finden . Ich drücke für Morgen ganz doll die Daumen und einen dicken Knuddler an die Bande !!
    lg Nicole
  • katzenstube 17. November 2011, 13:30

    Viel Kraft für die Untersuchung am Freitag. Du machst alles, was in deiner Macht liegt und eventuell manchmal noch mehr. Jetzt kannst du nur noch abwarten......

    Mein Chuck ist Herzkrank seit seiner Geburt bei einer Vermehrerin. Die Besitzer haben ihn nicht tierärztlich behandelt. Seit er bei mir ist (die Vorbesitzer sagten, er sei Zucht "Abfall"), ist er medikamentös eingestellt und ist jetzt 4 Jahre alt geworden.
    Die Geschwister sind schon mit 2 Jahren gestorben. Ich hoffe auch, dass er noch etwas bei mir ist, denn auch er ist "ein ganz besonderes Tier". Und noch so jung! Aber jeder Tag zählt, jeder Tag, an dem man sein Bestes gibt. Mehr kann auch ich nicht tun.

    Ich denk´an euch!

    Jessi aus der katzenstube
  • CuK doch noch mal 17. November 2011, 9:42

    besser als Carmen kann man es eigentlich nicht beschreiben - für den heutigen Termin alles Gute
    und die Daumen sind gedrückt
    wir denken an Euch
    alles Liebe von Caren
  • Kathrins Hundeknipserei 16. November 2011, 22:19

    Ich denke auch immerzu an Euch und hatte vor ein paar Tagen nur wegen Hoody reingeschaut, nix gesagt, nur wohlwollend zur Kenntnis genommen, dass es ihr wieder besser ging.....und nun ....
    Ich höre nicht auf zu hoffen und drücke die Daumen und auch Dich und die Vier, wobei Hoody und Leroy vorsichtig gedrückt werden.....Gute Besserung Euch allen!!!
    Und DANKE für die Info.....
    Ganz liebe Grüße!!!
  • Die SetterEule 16. November 2011, 19:32

    Ich weiss, wie schlimm diese Zeiten gerade für Dich sind... Die "Aufs" sind Gefühle voller Glücksseeligkeiten und die darauffolgenden "Abs" sind wie ein Schlag in die Magengrube... Als stosse jemand einem einen vereisten Dolch ins Herz... und dann die Angst.. und die bange Frage, wieviel gemeinsame Zeit noch bleibt...
    Nervlich ist man fix und fertig...
    Liebe Angelika, sei stark für Hoody - sie schöpft Kraft aus Deiner...
    In Gedanken bei Euch - fühl Dich ganz ganz doll umarmt...
    GLG Carmen

  • Heidi Bollich 16. November 2011, 19:25

    Oh Angelika, das tut mir leid. Das "Altwerden und Altsein" ist eben nicht so schön für die, die das mit ansehen müssen, aber es gehört zum Leben dazu. Dass dieser Anblick schmerzt ist überhaupt keine Frage, natürlich tut es das - und wie. Ich drück Euch mal ganz feste und wünsche Euch alles Gute und ganz viel Glück für Freitag.
    GLG Heidi
  • Antje Trotzer 16. November 2011, 19:14

    Ich kann auch nicht mehr sagen, als dass ich ganz oft an Euch denke und mit Dir fühle... Jeden kleinen Funken Hoffnung spüre ich - und auch Deine Angst und Furcht und Unsicherheit, etwas falsch zu machen. Aber das machst Du nicht - sondern Du machst instinktiv immer das Richtige - und zwar immer das, was Hoody gut tut. Es könnte keiner besser machen. Sei einfach da für unsere "old lady"...
    GLG von der Antje
  • Sabine Hempel 16. November 2011, 18:49

    du willst nur das beste für sie, das weiß ich ganz genau ...tu einfach was dir dein herz und dein instinkt sagt dann wird es auch gut für hoody sein....
    wir drücken hier weiterhin alle daumen und wir drücken auch dich ...
    glg sabine
  • Angelika Stendenbach 16. November 2011, 18:41

    Puh, das muss echt wieder ein Schreck gewesen sein. Gut, dass sich das Mäuschen wieder berappelt hat. Und Du hast es ganz richtig gemacht und sie nicht allein zu Hause gelassen. Ich denke, dass Deine Maus Dir dafür dankbar ist, dass Du ständig um sie bist.

    Danke dafür, dass Du ins immer mit den Infos versorgst. Ganz sicher wäre ich ziemlich aufgewühlt, wenn nichts von Dir und dem Hoodymädel (und auch der anderen Bande) zu lesen wäre.
    Dicke Knuddels an Euch.
    Geli
  • Baumbewohnerin 16. November 2011, 18:22

    "Bin auch schon ganz wirr. "

    Ja...und deine drei anderen werden wahrscheinlich auch alle etwas wirr sein - sie merken ja bestimmt, dass irgendetwas anders ist als sonst, und dass auch du anders bist.
    Schade, dass das EKG erst Freitag ist.
    Falls Hoody nochmal umkippt, versuch doch evtl. mal, ihren Puls zu tasten und festzustellen, ob der Herzschlag in dem Moment regelmäßig oder durcheinander ist. Ist eine wichtige Zusatz-Info für die TÄ, denn oft tritt eine Rhythmusstörung grade in den Minuten nicht auf, wenn grade das EKG geschrieben wird.


    LG
    Drea
  • Astrid K. 16. November 2011, 18:07

    Ich drücke alle Daumen die ich habe und DIch auch mal
  • laurabeate 16. November 2011, 16:39

    Bin in Gedanken bei Euch.

    Alles Liebe Ellen
  • Silvia Schattner 16. November 2011, 16:12

    Ich kanns grad sowas von nachvollziehen wie es in dir aussieht ... und ich muss grad ein paar dicke Tränen laufen lassen ...
    Ich nehm dich virtuell mal ganz doll in den Arm!!!

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Hoody
Klicks 447
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz