Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Ein Ring aus Zimt und Schokolade ...

Ein Ring aus Zimt und Schokolade ...

1.191 7

Qrt Laederach


World Mitglied, Schlieren

Ein Ring aus Zimt und Schokolade ...

Nachdem wir diese Pilze ausgelegt und bewundert haben, fiel mir der speziell schön geformte Ring auf. Sieht doch aus wie Schoggostreusel.. Man kann diesen Pilz essen, aber in grösseren Mengen kann er zu Problemen führen. Hab es erlebt ...
Kennt Ihr diesen Pilz ...? Ich ausnahmsweise schon ... :-)
Canon G2 / Ausschnittvergrösserung

Kommentare 7

  • Qrt Laederach 12. September 2005, 22:53

    Richtig geraten, Malou ;-))) !
    Das Rätsel ist endlich gelöst...
    Hab mal mehrere dieser grossen Pilze
    von einer lieben Person erhalten,
    hab einfach zu viel aufs Mal gegessen...
    und hab dann, wie es so schön auf französisch heisst,
    den "tout-de-suite" gehabt... ;-).
    Es ist die Dosis, die das Gift macht...
    (unter uns gesagt: werde aber trotzdem
    vertrauensvoll von dieser Person wieder Pilze essen,
    Ehrenwort!)
  • Malou Vogt 9. September 2005, 11:28

    Also Qrt, mit deiner erlaubnis :-)
    Ich sehe da den ring vom glimmerschüppling (phaeolepiota aurea).
    Dieser wunderschöne pilz gehört nicht mehr zu den speisepilzen, weil geringe mengen von blausäure entdeckt wurden.
    Das hat allerdings den vorteil, dass er NIE von schnecken angefressen wird :-)
    Der glimmerschüppling ist sehr standortgetreu und wächst in grossen gruppen. Meistens sieht man ihn, dank seiner grösse und wunderschön leuchtenden farbe, schon von weit zwischen den brennesseln stehen.
    Er gehört für mich zu den imposantesten und schönsten pilzen!!
    Ich hab ihn übrigens auch schon in ein mischpilzgericht geschnetzelt, hatte aber keine probleme :-)
    Lg malou
  • Malou Vogt 9. September 2005, 10:49

    Hallo Qrt, ich kenne den pilz :-))
    Gestattest du mir die auflösung? Oder möchtest du deine rater lieber selber erlösen :-)
    Lg malou
  • Qrt Laederach 12. April 2005, 0:13

    @ Katrin: Nebelgraue Trichterlinge waren bei uns schon einmal in kleiner Menge mit anderen Sorten gemischt auf einer Pizza...
    uns bekam das gut, aber ein Kollege ging ins Spital...
    @ Frank: das kleine rote Stück vor dem Pilz gehört zu einem anderen.

    Also zum obigen Detail eines Pilzes:
    es ist ein Lamellenpilz, relativ selten, wenn er aber kommt, dann in einer Gruppe... Sein Hut hat die gleiche Farbe wie der Ring und ist traumhaft weich und samtig....
  • Frank Moser 11. April 2005, 18:09

    Alsi ich halte das für die Manschette und den Stiel eines Pilzes - eines Blätterpilzes (Eines Fliegenpilzes?)
    Ansonsten - keine Ahnung. :-)
    Gruß Frank.
  • Katrin MeGa 11. April 2005, 15:22

    Ich finde, nach 5 Monaten Ratezeit könntest Du schon noch einen Tipp mehr geben. Der, dass größere Mengen schwer bekömmlich sind, hilft mir nicht, die ich mich an grauen Ritterlingen (etwas offizieller: nebelgrauer Trichterling) schon fast mal vergiftet hätte, wo alle anderen (die weniger gegessen hatten) munter und gesund blieben. So sahen die aber nicht aus.
    LG Katrin
  • Qrt Laederach 11. November 2004, 23:02

    So schnell sag ich’s nicht...
    müsst schön noch etwas raten... :-)