Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Ein "rennender" Mann am Winterhimmel

Ein "rennender" Mann am Winterhimmel

1.841 7

Peter Knappert


Basic Mitglied, VS-Mühlhausen

Ein "rennender" Mann am Winterhimmel

Die obige Aufnahme zeigt den blauen Reflexionsnebel NGC 1977 im Sternbild Orion. Der untere Teil zeigt schon die ersten Ausläufer von M42,
dem großen Orionnebel. Innerhalb des Nebels gibt es eine Struktur, die
an einen rennenden Mann errinnert. Amerikanische Astronomen gaben desshalb dem Nebel auch die Bezeichnung "Running Man" Nebula.
Die ganze Formation 1973-5-7 besteht aus einem Sternhaufen und Dunkel-, sowie Reflexionsnebeln
Der Winkeldurchmesser der Struktur beträgt 20.0' × 10.0'. Der Mond hat
einen Winkeldurchmesser von etwa 30'. Dies nur zur Information, damit man sich diese Ausdehnung besser vorstellen kann.

Zur Aufnahme selbst:

Da ich vor kurzem M42 als DRI fotografiert habe, stand nun noch der obere Teil NGC1977 aus, um ein sehr großes, aufgelöstes Mosaik dieser Nebelregion erstellen zu können.

Das Mosaik bearbeite ich gerade und werde es diese Woche noch in die FC stellen.

+++ Aufnahmedaten +++

Aufnahmeinstrument: TEC 140 mm APO-Refraktor mit 4" TMB Flattener bei 980 mm Brennweite

Montierung: AP 900 Goto

Kamera: Canon 30d (H-alpha mod.)

Luminanz: 3 x 20 Minuten, ISO 800 16nm OIII und 16nm H-Alpha

5 x 10 Minuten
5 x 7,5 Minuten
5 x 5 Minuten
5 x 3 Minuten
5 x 2 Minuten
5 x 1 Minute

ausgelöst mit selbstentwickelter DSLRTimer-Software

OAG mit Guidemaster 2.25 beta
Bearbeitet mit DSS,Fitswork,CS2

Aufnahmedatum: 1. und 2. Januar 2009

Aufnahmeort: (Schwarzwald-Baar Kreis,900 m Höhe)

Viele Grüße

Kommentare 7

  • Josef Käser 7. Januar 2009, 17:59

    Hallo Peter

    Dein "Läufer" macht sich aber sehr gut. Natürlich bin ich nun erst recht gespannt auf das angekündigte Mosaik.

    LG Sepp
  • Egon Eisenring 6. Januar 2009, 22:31

    Hallo Peter
    Bin soeben durch deine letzten Astroergebnisse gesurft und bei jedem Bild ins verweilen gekommen.
    Daher beim "Running Man" stellvertretend für alle Bilder ein Feedback:
    Dem "Running Man" gleich eilst du von einem tollen Astrobild zum nächsten. Belichtungszeiten, Ausrüstung und Effizienz nehmen Dimensionen an, von welchen ich nur staunen kann. Ich freue mich auf weitere Bilder! Zudem lese ich, dass du nun einen
    AP 900 als Basis hast. Wow! Diese zusammen mit dem TEC lässt die Qualität deiner Aufnahmen wohl gleich nochmals um einige Klassen nach oben schnellen. Bin gespannt wie's weitergeht!
    Mit den besten Grüssen und viele klare Nächte im 2009
    Egon
  • Peter Knappert 6. Januar 2009, 19:17

    @Danke an alle für die tollen Anmerkungen zum Bild !
    @Rudi, die AP900 ist die Basis um mich im Hochschwarzwald stationär niederzulassen. Seeing-Probleme bekomme ich im Winter auch mit dem TMB bei 650mm Brennweite. Obige Aufnahme enstand bei -9° Celsius und die wenigen Kamine der kleinen Ortschaft in der Nähe heizen die Luft schon ganz ordentlich auf. Nur auf 1100 m Höhe an meinem DeepSky Fotoplatz wo's im Umkreis von 20 km keinerlei Dörfer etc.gibt, ist das im Winter besser, allerdings hatte es da bei der letzten Aufnahme Ende Dezember -13° C und 50 cm Schnee :-))

    LG aus dem Schwarzwald,Peter

  • Rudolf Dobesberger 6. Januar 2009, 19:07

    Hallo Peter!
    Du rüstest aber ordentlich auf !! Die AP 900 ist sicherlich
    eine Traummontierung zum Tec-Traumapo. Kommst du jetzt mit 980mm Brennweite in einen Bereich wo dir das Seeing schon Probleme macht?

    LG Rudi
    www.sternfreunde-steyr.at
  • Puskape` 6. Januar 2009, 17:57

    sieht auf jeden fall kunstvoll aus.
    mfg
  • JuttaAH 6. Januar 2009, 17:20

    Sehr eindrucksvoll! JuttaAH
  • B.B. and The Blues Shacks Fan 6. Januar 2009, 17:19

    faszination pur! was sind wir doch für ein unbedeutendes etwas im unendlichen all!? lg manfred