Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Anneli Krämer


World Mitglied, Berlin

Ein prächtiger Kerl - der Hirschkäfer 2008

Fotografiert beim Hirschkäferfest in Gräbendorf südlich-östlich von Berlin.

Der Hirschkäfer lebt nur in den großen alten Traubeneichen-Wäldern.
die gab es in Brandenburg früher - heute nur noch stellenweise kleine Vorkommen.

Die Hirschkäfer sind für uns völlig harmlos und ernähren sich vom Saft der Eichenbäume. Er frist nicht mal Insekten oder andere Lebewesen, auch keine Blätter. Die Geweihe imponieren - sind zum Kämfpen um die wenigen Weibchen ...kneifen uns aber nicht damit!

In den vergangenen Jahren waren diese Käfer aber noch größer

Hier das erste Männchen 2007

Hirschkäferfest in Brandenburg
Hirschkäferfest in Brandenburg
Anneli Krämer


Hier ein Auszug aus dem Leben des Hirschkäfers
Quelle:

http://www.haus-des-waldes.info


Nach der Paarung graben sich die Weibchen an geeigneten Eichenstubben ein und legen in 30 bis 50 cm Tiefe 12 bis 15 Eier ab. Aus den Eiern schlüpfen zwei Monate später die Larven.

Die Larven ernähren sich von morschem Eichenholz und schroten (zerkleinern) es zu Mulm. Die Entwicklung von der Larve bis zur Puppe dauert 4 bis 8 Jahre
Die Puppe ist von einer steifen gänseei-großen Hülle umgeben und verbringt darin tief im Erdreich den Winter. Im darauffolgenden Frühling streift sie diese Haut ab und beginnt ihr Leben als Käfer
Die geschlüpften Hirschkäfer erobern sich den Wald
So ein Hirschkäfer setzt nicht gleich zum Flug an, sondern krabbelt zunächst durch den Wald und stößt dabei auf viele Hindernisse
Flugstein Nun ist es endlich soweit - der Hirschkäfer startet die ersten unbeholfenen Flugversuche.
In der sommerlichen Paarungszeit gehen die Männchen in der Abenddämmerung auf Brautschau. Wenn zwei Freier um dasselbe Weibchen werben, kann es zu einem Kampf kommen, der zum Glück niemals tödlich endet. Der Sieger des Duells trollt sich mit seiner Braut, während der Verlierer das Nachsehen hat.
Der Hirschkäfer beginnt seine ersten Kletterversuche in den unteren Zweigen des Eichenbaumes, auf denen er gelandet ist. Der Hirschkäfer klettert langsam über die Zweige dem Eichen-Wipfel entgegen.
Die Fortpflanzung des Hirschkäfers wird dadurch eingeleitet, dass das Weibchen Duftstoffe absondert und damit Männchen anlockt. An einer "blutenden" Stelle im Wipfel versammeln sich mehrere Hirschkäfer, die vom gärenden Saft der Baumwunde magisch angezogen werden und hier oft um den besten Platz raufen. Dieser Baumsaft hat auf die Hirschkäfer die Wirkung von Alkohol.

Kommentare 17

  • Daniela Boehm 10. Juli 2010, 14:09

    Bombastisch gut.LGDani
  • Heidemarie Kück 24. Oktober 2008, 10:01

    Tolle Aufnahme, da gerade durch die Hand die Größe des Käfers deutlich wird. Auch die Farbtöne harmonieren alle gut miteinander und die Schärfe ist erste Sahne. Den Käfer hätte ich auch gerne auf die Hand genommen und fotografiert. :-)
    Viele Grüße, Heidi
  • Ulrike V. 31. August 2008, 3:05

    Super tolle Aufnahme...natura habe ich bewußt noch keinen gesehen. Bin etwas erschrocken über die Größe, als ich deine Aufnahme hier gerade sah..meine Güte!

    Lg
    Rike
  • Max13 28. Juli 2008, 20:57

    Tolle Aufnahme und klasse Info zum Hirschkäfer LG max
    *Zahm*
    *Zahm*
    Max13
  • Isabel Ferreira Santos 17. Juli 2008, 15:35

    ich hätte vor schreck und ekel wahrscheinlich den hirschkäfer von meiner hand geschubst ;o((

    doch kann man hier das größenverhältnis gut sehen, danke für die info
    lg,isabel
  • Johann Swist 17. Juni 2008, 8:24

    Einfach traumhaft!!!
    Möchte auch mal welche "live" erleben!
    Aber bei uns im südlichen Raum lässt sich scheinbar keiner blicken! ;o(
    LG Johann
  • Michael Eichberger 15. Juni 2008, 23:58

    Hallo Anneli,
    tolle Aufnahme und interessante Erklärung zum Käfer selbst!
    LG
    Michael
    Hirschkäfer am Waschberg
    Hirschkäfer am Waschberg
    Michael Eichberger
  • rvh robert van heek 15. Juni 2008, 23:22

    HI Anneili deine Bilder sind alle toll!!!:-)


    Lg ROBERT
  • Anneli Krämer 15. Juni 2008, 21:52

    Ich habe heute hier gesehen, hier bei Andreas Jäger - das der Käfer richtig zupacken kann. Er packt sein Weibchen ...
    Aber das ist auch nötig weil es nur 1 Weibchen für 6 Männchen gibt.
    Mein Hirschkäfer hatte nach dem Foto die Armbanduhr attakiert - dachte es sein ein Rivale.
    Doch der Frau hat er nichts getan!
    vg
    Anneli
  • Annemaus 15. Juni 2008, 21:36

    Liebe Anneli..
    es mag ja sein das Du das weißt, das diese netten Käferchen (?) uns nicht zwicken..aber weiß es der Käfer auch???Ist doch ne berechtigte Frage oder??

    LG Anne
  • Joachim Kretschmer 15. Juni 2008, 14:54

    . . ein prächtiger Kerl. Auch wenn er ungefährlich ist, trotzdem habe ich Respekt vor ihnen . . . so soll es wohl auch sein . . VG, Joachim.
  • Anneli Krämer 15. Juni 2008, 7:17

    @ Anne
    der Hirschkäfer lebt nur in den großen alten Traubeneichen-Wäldern.
    die gab es in Brandenburg früher - heute nur noch stellenweise kleine Vorkommen.
    Er sollte deshalb nicht bis zu Dir kommen und Dir sicher auch dann nichts tun.
    Hirschkäfer sind für uns völlig harmlos und ernähren sich vom Saft der Eichenbäume. Er frist nicht mal Insekten oder andere Lebewesen, auch keine Blätter. Die Geweihe imponieren - sind zum Kämpfen um die wenigen Weibchen ...kneifen uns aber nicht damit!
    VG
    Anneli
  • Annemaus 15. Juni 2008, 4:15

    Ähm..mal dumm frag..leben die wirklich bei uns irgendwo???Warum nur hab ich jetzt ne Gänsehaut???

    Lieber etwas verdatterter Gruss
    Anne
  • Adrianus Aarts 15. Juni 2008, 1:33

    Ein TRAUM so eine Hirschkäfer, Anneli ich beneide dich, bei uns habe ich so eine noch nie gesehen.
    Danke
    LG Ad
  • Elke Winkel 14. Juni 2008, 23:07

    Wahnsinn...habe ich noch nie gesehen !
    ...tolles Foto

    LG Elke

Informationen

Sektion
Ordner Käfer
Klicks 10.904
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz