Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Jörg Vater


Free Mitglied, Chemnitz

Ein Pilz in Hinterglemm

Ob er schmeckt, weiß ich nicht, ich habe ihn nur fotografiert. :-)
Genießbar sieht er schon aus, oder? Er steht in Nähe des Talschluss im Glemmtal, bei der Lindlingalm.

Das Bild ist ein DRI, erstellt aus einer RAW-Datei.

Kommentare 3

  • Jörg Vater 7. August 2008, 20:10

    Hallo Jürgen,
    ich habe den Kontrast extra ein bißchen reduziert, sonst sehen die Farben sehr unnatürlich aus (das Grün leuchtet sonst richtig). Das DRI holt unter dem Pilzhut mehr raus.
    viele Grüße
    Jörg
  • Jürgen Jogwick 7. August 2008, 14:00

    Hallo Jörg,
    bin aber überrascht, für ein HDR ist der Kontrast aber etwas schwach.

    VG Jürgen
  • Beat Bütikofer 7. August 2008, 10:58

    Am bestens schneidest du ihn in Stücke, dann trocknen und anschliessend mir zustellen damit ich für eine umweltgerechte Entsorgung dieses hochgiftigen Materials sorgen kann ;-)))
    Sieht mir ganz nach einem leckeren Steinpilz aus, ohne damit eine essensfreigabe zu erteilen. Gut, bei Röhrlingen ist die Gefahr einer gefährlichen Vergiftung nicht so gross, trotzdem lieber Vorsicht walten lassen.
    Das Motiv als solches, das Licht und die Schärfe gefallen mir sehr gut. Er wird schön von Grünzeug eingerahmt, trotzdem hätte ich einige der unscharfen Blätter im Vordergrund sowie die Halme vor dem Hut entfernt und den Pilz leicht dezentral im Bild plaziert.
    Gruss Beat