Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jean Albert Richard


World Mitglied, Runkel

Ein nicht alltägliches Bild (gelöst)

Ich bin gespannt, ob jemand herausfindet, was es ist, beziehungsweise war.
Von 1972 bis 1973 habe ich gelegentlich in diesem Gebäude gearbeitet.
Das Bild ist im Fotohome Paris, weil diese Rarität im XVI. Bezirk stand,
allerdings war sie von keiner Straße aus sichtbar.

Kommentare 14

  • Jean Albert Richard 28. Februar 2008, 20:52

    Waris Fjodor hat es erraten! Glückwunsch!

    Es waren die Tresorräume der Wertpapierzentrale der
    Société Générale, ein gepanzerter Turm mit einem Durchmesser von 43 Meter, 34 Meter hoch, wo sämtliche Zertifikate von Aktien und Renten verwahrt wurden.
    Der Turm befand sich in einem Innenhof, ohne Verbindung mit den anderen Gebäude, die um ihn herumstanden, außer einer Fallbrücke im 4. Stock,
    um die Wege zu verkürzen: diese Fallbrücke wurde abends hochgeklappt. Die letzten Mitarbeiter gingen dann heraus im Untergeschoß, die Panzertüren wurden
    mit mehreren Schlüßeln und Kombinationen verriegelt, und der letzte Raum (eigentlich eine Schleuse) wurde mit Wasser überschwommen.
    Es gab damals schon eine Klimaanlage, damit der wertvolle Inhalt nicht unter Feuchtigkeit oder sonstwas leiden konnte.
    Später wurde die Wertpapierzentrale dezentralisiert nach Nantes und Périgueux, und es gab immer weniger effektive Wertpapiere, sondern nur noch Buchstücke.
    Der nun leere Turm wurde dann umfunktioniert für die Verwahrung von Kunstwerken, die im Privatbesitz waren. Es gab auch eine Abteilung für die Restaurierung von Gemälden, und Skulpturen, und
    verschieden Salons wurden eingerichtet, wo die Besitzer der Kunstwerke sie ihren Gästen zeigen konnten (ein Partyservice war auch dabei). Es war um 1975, und in diesem Jahr war ich auch zum letzten Mal drin. Letztes Jahr war ich in der Nähe bei einer großen Fototour, die umgebenden Gebäude sind noch da (es ist eine Art Trade Center geworden), aber im Innenhof stehen Bäumchen: der Turm wurde irgendwann abgerissen.
    Paris hat ein Geheimnis weniger...
    Vielen Dank an Alle fürs Mitmachen.

    Herzliche Grüße aus Runkel,

    Jean
  • Waris Fjodor 28. Februar 2008, 20:19

    Ist es die Bank in der du gearbeitet hast??????
  • Jean Albert Richard 28. Februar 2008, 12:00

    Möglicherweise kann man in meinem Profil einen
    Hinweis finden unter:

    http://www.fotokunst-richard.de

    LG

    Jean
  • Martina Daedelow 27. Februar 2008, 16:17

    sorry überlesen
  • Jean Albert Richard 27. Februar 2008, 15:32

    @Martina,
    es war der allererste Vorschlag...
    Mit dem Gefängnis, das als Vorbild gedient hat, war
    der hohe Sicherheitsgrad die einzige Gemeinsamkeit.
    LG

    Jean
  • Martina Daedelow 27. Februar 2008, 15:17

    achso.....also sicherheitstrakt?
    ein Gefängnis ?
  • Jean Albert Richard 27. Februar 2008, 15:12

    @Martina,
    das siebenstöckige Gebäude hatte keine Fenster.
    Durch diese Öffnungen im Dach konnte das Tageslicht hereinkommen: nachts wurden sie durch schwere
    schwenkbare Betonplatten geschlossen.
    LG

    Jean
  • Martina Daedelow 27. Februar 2008, 14:50

    oben das sieht aus wie ein Propeller?
  • Jean Albert Richard 27. Februar 2008, 14:46

    Servus, allerseits,

    @Fjodor,
    keine Garten- und Bäderanlage...

    @M'arcel,
    am Anfang des XX. Jahrhunderts gabes noch mehr Fiaker als Autos: die ersten Parkhäuser wurden viel später erbaut.

    @Martina,
    auch kein Bahnhof...

    Herzliche Grüße aus Runkel an Alle.

    Jean
  • Martina Daedelow 26. Februar 2008, 23:17

    ein Bahnhof?
  • Fjodor Waris 26. Februar 2008, 21:39

    Garten- und Bäderanlage????
  • Klaus Kieslich 26. Februar 2008, 21:09

    Keine Ahnung nich...aber eine interessante Architekturaufnahme
    Gruß Klaus
  • Jean Albert Richard 26. Februar 2008, 21:04

    Servus, Uwe Ernst,

    gar nicht so verkehrt: das Vorbild davon war ein
    amerikanisches Gefängnis, dennoch wurde es zu einem ganz anderen Zweck erbaut und genutzt.
    LG

    Jean
  • UweErnst Eggert 26. Februar 2008, 20:58

    Ein Knast