Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Ein mir inzwischen bekannter "Greifer"

Ein mir inzwischen bekannter "Greifer"

412 6

Heinz Höra


Pro Mitglied, Berlin

Ein mir inzwischen bekannter "Greifer"

Fast immer, wenn ich dort durch die Landschaft gehe, sitzt er dort und hält Ausschau.

Gespannte Aufmerksamkeit
Gespannte Aufmerksamkeit
Heinz Höra
Manchmal läßt er mich auch näher heran. Und manchmal schaut er sich sogar nach mir um.

Kommentare 6

  • Andreas Kögler 15. Januar 2008, 1:17

    Ja,die Turmfalken sitzen meist an den selben Orten,manchmal sogar zur selben Zeit...mein letzter den ich mehrfach reinstellte treibt sich auch immer dort herum!
    @Hans:man muß die Knipse immer bei sich haben,IMMER !
    gruß andreas
  • Lemberger 13. Januar 2008, 19:32

    Beneidenswert! Immer wenn die Fotos daheim liegen, dann sieht man die Greifer ganz nahe am Straßenrand auf Bäumen oder Stangen sitzen, und hat man die Kamera dabei, dann ist weit und breit nichts zu entdecken!
    Du hattest hier Glück, deine Serie ist schön anzusehen und spannend!
    LG Hans und Maria
  • Heinz Höra 13. Januar 2008, 12:21

    Velten, das mit den Fotografierenwollen aus dem Auto ist eine bekannte Tatsache. Da hat Wulf auch schon interessante Dinge berichtet. Du mußt Dir unbedingt mal seine Bilder anschauen und seine Kommentare dazu. Klaus, Du auch.
    Danke, Wulf, für Deine Erläuterungen. Das hatte ich schon so geahnt. Aber nun habe ich eine sichere Ausgansbasis für meine Betrachtungen. Ich denke da auch Deine Bilder, wo Du das anschaulich beschrieben hast
    Bitte weitergehen!
    Bitte weitergehen!
    Wulf von Graefe

    Seid herzlich gegrüßt von Heinz

  • Klaus Kieslich 13. Januar 2008, 9:13

    Ich staune,das der Zweig ihn aushält...auf dem Bild sieht das ja recht "dünn " aus...aber sie können sich ja immer ausbalancieren :-)
    denn mal bis heut Nachmittag :-)
    Gruß Klaus
  • Wulf von Graefe 13. Januar 2008, 7:11

    hallo Heinz,
    das ist ein wirklich niedliches und vor allem sehr typisches Bild!
    Aber wie "er" da immer wieder so sitzt, sind es doch mindestens zwei verschiedene, weil manche Plätze einfach mehreren gefallen.
    Wenn man sich da längerfristig "durchschießt", kann man manchmal auch schließlich auf dem selben Zweiglein ein halbes Dutzend verschiedene Tiere angetroffen haben.
    lg Wulf
  • Velten Feurich 13. Januar 2008, 5:22

    Ein solches Bild aus gerade noch vertretbarem Abstand ist für mich wertvoller als jedes Zoobild, da ich die Mühen das zu erreichen genau kenne. Habe es erst gestern am Straßenrand wieder vergeblich versucht. Vorüberfahrende Autos werden tolleriert, aber sobald man anhält fliegen sie ab.
    Nach diesen vielen vergblichen Versuchen, werde ich trotzdem mal eine Falknerei besuchen , da diese stoltzen Greife (egal ob Falke Bussard oder Habicht) es mir sehr angetan haben) Einen schönen Sonntag wünscht Dir und Deiner Gattin Velten
    PS da bin ich ja gerade im rechten Moment von den Bildern weit hinten wieder mal nach vorne gesprungen!