Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Robibert


Basic Mitglied

Ein letzter Gruß...

der Sonne, an die verbliebenen Häuser von Pier.

Kommentare 9

  • Dorit Wiemann 1. März 2015, 20:52

    Die Erinnerung bleibt, schön festgehalten.
  • Linse100 11. Februar 2015, 16:57

    Am Ende dieser kleinen Serie für Alles:
    In welchem Bundesland, Regionalbereich ist das ? Ich könnte meinen in unserer brandenburgischen Lausitz. Da der Strom nicht nur aus der Steckdose kommt, ist das wohl noch eine Weile Realität. Aber - zumindest in der Lausitz - wurde und wird viel getan, um das zu Renaturalisieren. Eine Tagesrundfahrt hat uns da Erstaunliches rund um Senftenberg gezeigt.
    Anerkennung für die fotografische Qualität.
    Mit Gruß Linse 100
  • Susanne Hodina 22. April 2014, 20:34

    die besondere Lichtstimmung gefällt mir sehr gut!!
    glg Susi
  • Torsten Z. 18. April 2014, 20:53

    Ein sehr bedrückendes Motiv, technisch perfekt präsentiert
    LG Torsten
  • W O L F 18. April 2014, 18:42

    man verliert sprichwörtlich den Boden unter den Füßen...!!
    Hat ganz tolles Licht dein Abschiedfoto - für betroffene bestimmt ein sehr emotionales Dokument!
    LG Wolf
  • Robibert 18. April 2014, 17:51

    Eberhard, sicher wird einem geholfen, aber man bekommt nur das, was einem zusteht nicht mehr und nicht weniger.........Matthias, für diesen Tagebau mussten drei klompette Ortschaften umgesiedelt werden..........Claudia, die Menschen verlieren ihre Heimat auf ewig, Orte die über Jahrhunderte gewachsen sind, sind jetzt weg........
  • Claudia62 18. April 2014, 15:33

    Der Szene geht wohl eine traurige Geschichte voraus. Aber dein Bild ist schön, fast verklärt im letzten Licht. Die Spuren der Baggerschaufeln bilden ein abstraktes Muster.
    Gruß
    Claudia
  • Eberhard Kuch 18. April 2014, 15:01

    Hallo Robert,
    die Menschen verlieren ihre Heimat und ihr Haus, die gewohnte Umgebung. Sicherlich werden sie wegen ihres Umzugs unterstützt, aber man muss wieder neu "Fuss fassen".
    Schönes Licht zum Abschied...
    Gruß Eberhard
  • Matthias Koch 18. April 2014, 14:12

    Schade das die ganzen Häuser verschwinden schwinden muessen nur wegen diesen Tagbau moechte nicht wissen wieviele ihre Eigenhäuser verlieren ...

    Aber schoen eingefangen, mit den Lichtstrahlen.

    Liebe Grüße

    Matthias von Chiemsee