Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Conny Wermke


World Mitglied, Mecklenburg-Vorpommern

Ein letzter Gruss..

..gestern gesehen am Strand.
Schon ein "eigenartiges" Gefühl, diese Blumen am Strand zu finden.
Bei Sturm werden sie angespült, diese Grüsse auf dem letzten Weg.

Kommentare 29

  • Elrie 24. März 2006, 21:36

    vielleicht aber auch nur ein weggeworfener blumenstrauß, irgendeiner wollte ihn nicht??? ich hätte mich schon darüber gefreut.... auf jeden fall ein farbtupfer im grau... lg elke
  • V. Munnes 21. März 2006, 22:14

    Sehr tiefes Bild und hohe Aussage, die mir sehr gefällt und toll dargebracht ist !
    Könnte ich mir aber auch als S/W Variante gut vorstellen !? ;- )))

    VLG-volker-
  • Lutz-Henrik Basch 21. März 2006, 18:51

    Hallo Conny,
    ein gute Detailaufnahme mit einer Spur Tristesse. Kann manchmal Geschichten erzählen. Auf jeden Fall gut gesehen und entsprechend umgesetzt.
    Herzl. Gruß aus Berlin
    Lutz
  • Joachim Kretschmer 21. März 2006, 14:50

    . . . beeindruckend. Schön hast Du das Motiv gestaltet. Es ist auch noch genügend Raum für eigene Interprätationen . . VG, Joachim.
  • Trautel R. 21. März 2006, 10:48

    auch bei mir hat sich ein nachdenkliches, eigenartiges gefühl beim betrachten deines motivs eingestellt.
    es könnte sich hier wirklich um eine seebestattung handeln und die blumen sind an land gespühlt worden.
    lg trautel
  • Manfred Bartels 21. März 2006, 10:38

    Ich habe das selbst schon öfters am Strand entdeckt.
    Und jedesmal war ein komisches Gefühl dabei.
    Etwas bedrückt.
    Gruß Manfred
  • Anke H. 21. März 2006, 8:11

    Ich bin bedrückt - beeindruckt
  • Peter R.. 21. März 2006, 7:19

    wirklich das absolute Gefühl von Trauer
    lg peter
  • Swantje M. 20. März 2006, 23:29

    Tolle Idee und gut in Szene gesetzt. Auf so etwas würde ich nicht kommen.
    LG Swantje
  • Susan Milau 20. März 2006, 23:20

    Ich mußte gleich an meinen Onkel denken, den wir vor nicht allzu langer Zeit auch auf See bestattet haben. Es war eine sehr würdevolle, aber nicht überkandidelte Feierlichkeit, die ich mir für mich selbst auch wünschen würde.
    Dein Foto macht einem die eigene Vergänglichkeit klar! Aber schön isses trotzdem!
    LG Susan
  • Conny K. 20. März 2006, 22:48

    Das eigenartige Gefühl kann ich gut verstehen,
    kommt auch hier beim anschauen des Bildes auf.
    LG Conny

  • Wolfgang Sch. 20. März 2006, 22:39

    ....das stimmt schon sehr traurig... aber, so ist das Leben...und der Tod gehört am Ende dazu..... hoffentlich war´s ein erfülltes...
    LG, Wolfgang
  • Burkhard Wysekal 20. März 2006, 22:22

    Es zeigt auch,wie vergänglich alles ist. In dieser rastlosen Zeit fährt jeder quer durch Deutschland um Arbeit zu finden.Da bleibt keine Muße für Grabpflege.Traurig aber denkbar.
    Gruß Burkhard.
  • BettyR 20. März 2006, 22:07

    auch das gehört zum Leben, auch wenn wir nicht gerne daran denken.
    LG Betty
  • Horst Wunderlich 20. März 2006, 21:32

    Dein Bild berührt - emotionell -
    und fotografisch klasse!
    LG. Horst.