Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Brigitte Specht


World Mitglied, Berlin

... ein Korb voller Sommeräpfel

... nach einem Regenschauer .

( Leider stand der Korb auf fremdem Terrain, sodaß ich an seiner Position oder Umgebung nichts ändern konnte... ::))

Aber ich fand den alten Drahtkorb einfach so schön !

Kommentare 32

  • Rolf Gleitsmann 18. Mai 2009, 12:46

    Das sind doch die Augustäpfel, die wir als Kinder immer geklaut haben. Da hat uns doch der Korb nicht interessiert. Danke für die Erinnerung, Gruß Rolf
  • weber henry 7. Mai 2009, 11:00

    Wieder was dazugelernt, danke!
    Schön, dass es Deinen Baum noch gibt.
    Meinen gibts leider schon lange nicht mehr. Bin damals oft gedankenversunken daruntergesessen und hab in meiner jugendlichen Kraftentfaltung sogar Klimmzüge an ihm gemacht. Auch in seiner Baumkrone hielt ich mich manchmal auf und wälzte Jugendprobleme.
    Gruss Henry
  • werner weis 6. Mai 2009, 22:44

    bei uns heißen die auch:
    - meine Mutter sagte immer: "Augustäpfel"
    - mein Vater sagte immer: "Zitronen-Apfel"
    ein harmloser Streit
    -------------------------------------------------------------------------
    und der Baum davon steht immer noch in meinem Garten
  • weber henry 6. Mai 2009, 14:44

    Kochrezept kann ich keines liefern. Ich mag diese Äpfel, die Klaräpfel, Kornäpfel oder bei uns Frühäpfel genannt werden am liebsten frisch vom Baum, wenn sie noch eine bissfeste knackige Konsistenz haben sehr gern. Leider sind sie nicht lange haltbar und werden daher gern von tüchtigen Hausfrauen zu Kompott verarbeitet, wofür ich weniger zu begeistern bin; erinnert mich an Internatskost.
    Zum Korb: bin auch einer, der nicht alles gleich wegwirft, der Behälter scheint ja noch finktionstüchtig zu sein und ist sicher schon durch so manch fleissige Hände gewandert.
    Ein frisches, uriges Bild zusammen mit dem sattgrünen Gras!
    Guten Appetit wünscht
    Henry
  • Inge Striedinger 6. Mai 2009, 11:58

    Rasen, Korb und Äpfel harmonieren
    wunderbar! Wie ich lesen konnte, war an dem Motiv nichts zu ändern, daher doppelt gut gesehen und fotografiert!
    http://www.youtube.com/watch?v=ZPsZATgnlZ0
    LG Inge
  • werner weis 6. Mai 2009, 11:38

    es spielen hier gut zusammen:
    - Rasen-Grün
    - Eisen-Schwarz
    - Holz-Fett-Braun
    - Apfel-Grün
    im Rahmen des Rasen-Grüns
    mehr Bühnen-Bild braucht´s nicht
    -----------------------------------------------------------------------
    ich suche das Plakat, das das Theaterstück hier nennt
  • wolf rabe 10. August 2008, 10:55

    in so einen apfel würde ich jetzt gerne reinbeissen.
  • Paul. 9. August 2008, 22:58

    wenig ist oft mehr. schöne detailansicht dieser knackig frischen äpfel.

    lg, paul
  • kraus-martin 9. August 2008, 19:35

    Sehr schön
    LG martin
  • Hella1 9. August 2008, 15:09

    Lecker das gibt Apfelkuchen.
    Ein schönes Stillleben hast du da fotografiert.
    Farben und Schärfe sind klasse.
    @Sven, vielleicht hätte eine andere Perspektive das Foto spannender gemacht.

    LG. Hella
  • Elisabeth Pimper 9. August 2008, 8:02

    Die richtigen Äpfel für Apfelstrudel, schade, dass sie nicht dir gehören
    Lg Sissy
  • stoffi 8. August 2008, 21:12

    das ist auch mal ne schöne idee...mnjam, ich mag schön saure äpfel
  • Klaus-Günter Albrecht 8. August 2008, 18:33

    Klarapfel. Die sind eher mehlig als sauer. Und müssen rasch gegessen werden, weil die schnell verderben. So einen Korb hatte Großvater auch.
    FG Klaus
  • Rainer Rottländer 8. August 2008, 0:09

    Dein schönes Foto schreit nach Apfelkuchen mit frischen Äpfeln :-) Terrain hin oder her!
    LG Rainer
  • petra st 7. August 2008, 22:14

    Wunderbare appetitanregende Aufnahme !!!! Bin ich froh, dass es endlich wieder schöne frische knackige Äpfel gibt.......
    Petra