Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Conny Wermke


World Mitglied, Mecklenburg-Vorpommern

Ein kleiner Schildborstling..

.ca. 2mm klein.
Nun ja, das Problem der Tonwertabrisse kennt ihr ja, die Verkleinerung auf FC Größe gibt auch noch einen Beitrag dazu

Kommentare 20

  • Hans-Detlev Kampf 6. Oktober 2013, 9:37

    Hallo Conny,

    fantastisch, kann ich da nur sagen. Ich musste erst mal googlen, was Schildborstlinge sind.
    Du hast dich da echt an ein schweres Gebiet herangewagt. Aber das Bild ist dir gelungen und man muss es lange auf sich wirken lassen.

    LG Detlev
  • Axel Sand 30. September 2013, 20:26

    Ein grandioses Foto.
    Gruß
    Axel
  • Joachim Kretschmer 30. September 2013, 20:07

    . . . auch dieses Motiv ist Dir bestens gelungen . . .
    Viele Grüße, Joachim.
  • Hartmut Bethke 30. September 2013, 18:19

    Du machst einen Hingucker aus dem Winzling. Schärfe und Farben können begeistern.
    LG Hartmut
  • Harry H. Zimmermann 30. September 2013, 17:39

    super Makro
    Gruß Harry
  • Josef Max Hartl 30. September 2013, 17:12

    Eine wunderschön gelungene Aufnahme mit guter Schärfe und schönen Farben.
    LG Sepp
  • vor dem Harz 30. September 2013, 16:43

    tadelos conny :-)

    gruß micha
  • Burkhard Wysekal 30. September 2013, 15:48

    Boah 2mm nur...? Die sind doch im Schnitt 6-8 mm groß. Da hast Du wohl extra was besonders Winziges gesucht. Ich habe da keine Ruhe zu. Erst gestern bin ich stundenlang mit dem ganzen Fotokrempel durch den Wald und wollte Teuerlinge aufnehmen. Hatte tatsächlich auch welche gefunden....aber irgendwie alles zu poplig. Boviste sind mir lieber..hi,hi.

    Aufnahmemäßig voll gut hingeborstelt. Das wirkt......:-)).

    LG, Burkhard
  • Maria J. 30. September 2013, 13:26

    Ein bildschöner Borstling, leuchtend ...
    und mit vielen kleinen Kristallen geschmückt!
    Wer will denn da noch nach Tonwertabrissen suchen?!
    Ich nicht!
    Da genieße ich doch lieber diese schöne Aufnahme ... :-)
    LG Maria
  • Beat Bütikofer 30. September 2013, 11:55

    Tolle Arbeit von dir und dem Lupenobjektiv. Anhand der wie Edelsteine aussehenden Sandkörnen zeigt sich die Winzigkeit des Pilzes. Den kleinen daneben kann man von blossem Auge sicherlich kaum ausmachen.
    LG Beat
  • Gruber Fred 30. September 2013, 10:43

    Wunderschön und Detailreich sind die Borstlinge aufgenommen.
    Das mit den Diamenten sehe ich wie die Vorschreiber.
    Einfach KLASSE!!!
    LG Fred
  • Michael Pätz 30. September 2013, 9:37

    Genial Conny was du da immer zauberst.
    LG Michael
  • Charly 30. September 2013, 8:59

    Also ich kann nix zum Meckern finden. Bin total
    begeistert von dem winzigen Schmuckstück.
    LG charly
  • Marguerite L. 30. September 2013, 8:28

    Wie ein kostbares Schmuckstück sieht er aus ....
    GrüessliM
  • Diana Klawitter 30. September 2013, 8:10

    Ich finde ihn einfach grandios abgelichtet. Jedes noch so winzige Detail ist zu erkennen. Besser geht es wohl kaum.
    lg diana
  • Lichtwicht 30. September 2013, 8:06

    Bist du dir sicher, dass der 2 mm (?) groß war?? Wäre ja Wahnsinn! Die weissen Kristalle (?) sehen aus, wie kleine Diamanten ;-) Sehr beeindruckend.
    LG Lichtwicht
  • Editha Uhrmacher 30. September 2013, 7:54

    bei dem herrlichen motiv interessieren mich die tonwerte am wenigsten. ein leidliches problem!
    dieser stachelbecher in seinen farben, dazu noch die kleinen diamantenklunker....sieht einfach klasse aus.
    bin begeistert!
    lg editha
  • Tom71067 30. September 2013, 7:45

    Was für eine geniale Arbeit ist denn das !!!???
    Die Tonung ist einzigartig !!!
    Hab so etwas noch nie gesehen.
    Auch die Schärfen-Tiefe ist sehr gut.

    Hab eben nachgesehen - du hast ein Lupen-Objektiv ??!!

    Ganz großes Kompliment - Tom
  • Flitzpipe 30. September 2013, 7:43

    Ein mir unbekannter Pilz, der in seiner Form und Farbe/Stacheln sehr ungewöhnlich ist. Am Bild ist überhaupt nichts auszusetzen. Die Geschichte mit den Tonwertabrißen kenne ich bereits, sie ist beliebtes Thema bei FC. Ich dachte es ginge um Fotos? Die Abriße sind zumeist auf den Prints nicht zu erkennen, jedoch auf so manchen low budget Monitoren. Ich finde dein Foto unglaublich gut!!
    BG,
    Wolfgang
  • Jörg Ossenbühl 30. September 2013, 7:34

    trotz der kleinen Probleme ein tadelloses Foto
    du kannst es ja als Printausgabe zum Treffen mitbringen ;-)

    lg jörg

Informationen

Sektion
Ordner Pilze
Klicks 278
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera ---
Objektiv Canon MP-E 65mm f/2.8 1-5x Macro Photo
Blende 5
Belichtungszeit 1.6
Brennweite 65.0 mm
ISO 320