Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Marc aus dem Auetal


Free Mitglied, Auetal

Ein Junger Turmfalke

Ein Kleiner Turmfalke in einem Schleiereulenkasten

Kommentare 4

  • Marc aus dem Auetal 20. Oktober 2009, 21:09

    wir sind nicht die "bösen". wir vom nabu haben hier im schaumburger land und eigendlich auch im rest von deutschland in scheunen und ähnliches schleiereulenkästen hängen, die jährlich alle abgefahren werden, um die brutbestände von falken und eulen zu zählen um daraus die jährlichen bestände zu ermitteln. und dazu gehören auch solche materialien wie fotos und anderen beweisen/nachweisen der tiere.
    der mensch hat diese kästen aufgehängt um diesen tieren eine "künstliche" nistmöglichkeit zu bieten. wenn nicht jeder ein neues haus oder seinen dachboden verrammelt hätte und die mäuse und andere nahrungstiere mit giften bekämpft würde, bräuchten sie die unterstützung vom menschen garnicht
    oder glaubst du, das du deine fotos von dem horst mit jungen die tiere nicht störst?!? wenn du den mehrere tage( wie du ja schön beschrieben hast) "besucht" hast? das ist nämlich verboten und das bei einem rotmilan!
  • Marc aus dem Auetal 20. Oktober 2009, 21:08

    wir sind nicht die "bösen". wir vom nabu haben hier im schaumburger land und eigendlich auch im rest von deutschland in scheunen und ähnliches schleiereulenkästen hängen, die jährlich alle abgefahren werden, um die brutbestände von falken und eulen zu zählen um daraus die jährlichen bestände zu ermitteln. und dazu gehören auch solche materialien wie fotos und anderen beweisen/nachweisen der tiere.
    der mensch hat diese kästen aufgehängt um diesen tieren eine "künstliche" nistmöglichkeit zu bieten. wenn nicht jeder ein neues haus oder seinen dachboden verrammelt hätte und die mäuse und andere nahrungstiere mit giften bekämpft würde, bräuchten sie die unterstützung vom menschen garnicht
    oder glaubst du, das du deine fotos von dem horst mit jungen die tiere nicht störst?!? wenn du den mehrere tage( wie du ja schön beschrieben hast) "besucht" hast? das ist nämlich verboten und das bei einem rotmilan!
  • Marc aus dem Auetal 20. Oktober 2009, 13:38

    Ich kontrolliere bei uns die Eulenkästen, und manchmal hat man Glück das dann auch was drinnen ist^^