Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Manfred Schröder


World Mitglied, Großenkneten ( Da - da - da )

Ein Herr - zwei Ansichten I

Hologramms, das William Shakespeare zeigt

Als Hologramm (griech. holos für ganz, vollständig, gramma für Botschaft, Nachricht, Zeichen) bezeichnet man eine – in der Regel mittels kohärentem Laserlicht hergestellte – fotografische Aufnahme, die nach Ausarbeitung und Beleuchtung mit gleichartigem Licht ein echtes dreidimensionales Abbild des Ursprungsgegenstandes wiedergibt. ( Wikipedia )
Bei der Betrachtung des Originals - wenn man mit dem Kopf von links nach rechts geht - verändert der Dichter seinen Gesichtsausdruck von nachdenklich bis hocherfreut. In Wirklichkeit sind es also nicht nur zwei, sondern viele Ansichten.

Makro vom 07.01.2009

Ein Herr - zwei Ansichten  II
Ein Herr - zwei Ansichten II
Manfred Schröder

Kommentare 0