Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ein Herbst-Portrait-Durcheinanderbild

Eine Mehrfachbelichtung ist ja nichts Neues. In der Regel werden analog auf Fim oder digital einfach 2 oder Bilder nacheinander gemacht. Die übereinandergelegten Motive sind bekannt und die Ergebnisse mehr oder weniger vorherbestimmbar. Hier ist es etwas anders: Es wird ein kompletter analoger Film fotografiert, zurückgespult und wieder neu eingelegt. Im ersten Durchgang werden u.a. Texturen, Strukturen, Muster aufgenommen. Bei mir waren es zunächst Wasser, Mauern, Kopfsteinpflaster, Buchstaben und die hier zu sehenden Kränze. Dieses erste Bild sollte um eine Blende unterbelichtet werden, damit es etwas im Hintergrund bleibt. Im 2. Durchgang habe ich nur Portraits aufgenommen.

Ergebnisse: Dieses Bild lag zunächst im Mülleimer. Ich habe es dann doch noch herausgeholt und es gefiel meiner Tochter sogar. Der 12er Fim des seit einigen Jahren abgelaufenen Ferrania Filmes erbrachte 2-3 faszinierende Bilder. Andere Bilder wären als Portraits gelungen gewesen, wurden jedoch durch ungünstige Hintergründe entwertet. Das war etwas schade, jedoch entschädigten mich diese wenigen Bilder. Mein gelungenstes Bild kann ich hier nicht zeigen, da die Personen, die sich mitten im Kranz befinden, noch besser erkennbar sind.

Zu verdanken habe ich die Idee dem Fotografen Christian Schnalzger, dessen Artikel ich sehr gerne in der Zeitschrift Camera lese. Seine Bilder und Ideen faszinieren mich immer wieder.

Kamera: analoge Revue AC2

Kommentare 10

  • Storchi 8. August 2017, 20:43

    Hier bekommen die Augen durch die Blätter noch eine besondere Form.
    Saugute Idee und Umsetzung.
    Gruß, Storchi
  • 14me 23. Juni 2017, 11:59

    Ich finds toll !
  • Henning B. 10. April 2015, 16:47

    Eine bekannte Idee. Selbst noch nie gemacht. Mir gefallen die Geschichten zu deinen Bildern. Klasse.
  • ritaweis 9. Februar 2015, 21:00

    Eine Anlehnung an Giuseppe Arcimboldo? Für eine analoge Mehrfachbelichtung ist das ein interessantes Werk geworden. Ich frage mich, wie man da die richtige Ausrichtung findet ... Danke für die Beschreibung, das "Making of". Das finde ich echt interessant. LG, Rita
  • Frau Ke 25. Januar 2015, 10:42

    Eine gelungene Hommage an Arcimboldi.
    Danke auch für die Beschreibung der Vorgehensweise.
  • The Eagle Eye 7. Dezember 2014, 21:04

    Klasse Idee mit der Spiegelung!
    LG Uwe
  • AT.fine.ArT 24. Oktober 2014, 18:37

    Mensch und Natur...Verschmelzen....Ein.Sein
    Eine wunderbare Arbeit
    LG Andrea
  • ilsabeth 23. Oktober 2014, 21:54

    Faszinierend, was dabei heraus gekommen ist, wunderschön! Und vielen Dank für die interessante Entstehungsgeschichte!!!
    LG ilsabeth
  • LeicaPhotographer 21. Oktober 2014, 8:04

    ...Erstklassige Arbeit- die Mühe hat sich gelohnt-
    einfach SUPER...
    vg.-charly
  • Lichtmalerin67 21. Oktober 2014, 6:02

    das ist gut, richtig gut !
    Die Zufälligkeit, die bei Deinem Projekt eine Rolle spielt, macht es spannend.

    Ich mag auch die Farben sehr !

Informationen

Sektion
Ordner Versuche
Klicks 576
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera CanoScan 9000F
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite ---
ISO ---