Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Hans-Peter Hein


Free Mitglied, Buchholz/Nordheide

ein glatter Schnitt

durch das Hexenei einer Stinkmorchel (Phallus impudicus). Keine ganz neue Motividee, aber das war der einzige Pilz, den ich heute finden konnte. Das bisschen Regen vom Sonnabend hat noch nichts gebracht.
Manche hauen sich die Hexeneier in diesem Entwicklungsstadium in die Pfanne...
31.8.2009 [40D - 90mm - 1" - f/13 - ISO 100]

Kommentare 17

  • Anita Jarzombek 2. September 2009, 21:39

    Habe ich so noch nie gesehen! Ist sehr sehenswert! Machst mir nicht viel Mut:-) Will nächste Woche in den Wald und nach Mischpilzen suchen:-) Meine Kühltruhe ist leer:-))))
    Gruß Anita
  • Gernold Wunderlich 2. September 2009, 19:57

    Interessante Strukturen.
    Aber essen könnte ich das nicht...
    LG Gernold
  • Klaus Zeddel 1. September 2009, 17:52

    Das sieht ja echt interessant aus -und die kann man sogar essen. Finde ich eine tolle Idee, sie geschnitten zu präsentieren, einfach klasse.
    LG Klaus
  • Alexander Limbach 1. September 2009, 11:25

    Interessant... Solche Eier habe ich schon öftersmal gefunden, kam aber nie auf die Idee mal "reinzuschauen".

    Bei euch hats geregnet? Bei uns hat schon seit einigen Wochen nicht geregnet. So einen trockenen Wald wie im Moment habe ich noch nie gesehen.
    lg alex
  • Burkhard Wysekal 31. August 2009, 23:48

    Ich habe die Dinger schon vor 20 Jahren zu Testzwecken gebraten.Sie schmecken allerdings nicht ganz so beschissen, wie sie Aussehen. Heutzutage würde ich das wohl nicht mehr machen....:-)).
    LG, Burkhard
  • Holger Bürgel 31. August 2009, 21:19

    Ein klasse Einblick, den Du hier zeigst.

    LG Holger
  • Hartmut Bethke 31. August 2009, 20:03

    Hallo Hans-Peter,
    und noch zwei russische Eier :-) Sie sehen aus wie eineiige Zwillinge. Die Aufnahme ist bestens gestaltet und das glibberige Innere vom Ei sieht auch gut aus. Du findest wenigstens etwas. Hier ist es noch völlig vertrocknet. Die Wettervorhersage hat nun aber für die nächste Zeit viel Regen vorrausgesagt :-))))
    LG Hartmut
    P.S. Danke für die Info zum Makroobjektiv
  • Wolfgang Freisler 31. August 2009, 19:37

    Ein sehr schönes Bild. Ich habe mir gerade überlegt, dass ich vielleicht das Anhängsel beim Linken entfernt hätte. Dann würden sie sich (fast) wie ein Ei dem anderen gleichen. ;-)
    VG
    Wolfgang
  • Hans-Peter Hein 31. August 2009, 19:01

    @Danny:
    ganz so abwegig ist die Assoziation nicht, beim Geschmack dürfte es dann aber schon einige Unterschiede geben...
    lg Hans-Peter
  • -ansichtssache- 31. August 2009, 18:58

    Oh, ein Tartuffo-Pilz ;-)))) Sowas können nattürlich nur so Pilzignoranten wie ich von sich geben. Erinnert mich aber ein bisschen daran. Ein sehr schönes Foto!
    lg Danny
  • Marco Pagel 31. August 2009, 18:33

    @ Hans-Peter: Das leuchtet natürlich ein. Danke!
  • Gruber Fred 31. August 2009, 18:33

    Ein sauberer Schnitt und hochinteressante Innenseite vom Hexenei
    LG Fred
  • Hans-Peter Hein 31. August 2009, 18:29

    @Marco:
    Beim googeln fand ich folgende Erklärung des Wortes, die ich für nachvollziehbar halte:
    "Der Begriff geht auf eine volkstümliche Erklärung zurück: Wer sonst sollte das Ei gelegt haben, aus dem ein Stinkpilz wächst, wenn nicht eine Hexe?"
    @Dieter:
    In dem Stadium braucht man keine Klammer, weil das Hexenei noch vollkommen geruchlos ist.
    Es soll gar nicht so schlecht schmecken; ist wohl eher eine Frage der Überwindung, weil man (ich auch) immer an das Endprodukt denkt ;-)
    lg Hans-Peter
  • Uli Esch 31. August 2009, 18:29

    Im Rahmen meines Pilzkurses letzte Woche, wurde der auch von ein paar Leuten so verköstigt. Aussenhaut und Glibber wurden entfernt und dann der Rest vom Ei gebraten. Naja.. wer's braucht. Man muss ja nicht alles probieren ;-)))
    Schnitt und Belichtung sind gut gelungen!

    LG
    Uli
  • Dieter Craasmann 31. August 2009, 18:19

    Hallo Hans-Peter,
    hast Du immer eine Klammer dabei? :--}}
    Sehr schön kommt das Innenleben hervor,
    klasse von Dir dokumentiert.
    Schon erstaunlich,
    dass sich noch jemand so etwas in die Pfanne haut.
    Viele Grüsse
    Dieter