Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Fritz Armbruster


Basic Mitglied, nähe Ingolstadt

Ein gewöhnlicher...

... Austernpilz „Pleurotus ostreatus“ wird zu einem besonderen Pilz (meiner Meinung) wenn man ihn im Wald findet, übrigens ist das mein erster Austernpilz aus freier Natur,gefunden in der Woche vor Ostern möchte mich wieder zurückmelden mit diesem Pilz, hatte einiges um die Ohren über Ostern.

Kommentare 21

  • Marco Gi 19. April 2007, 4:23

    Schöne Minigruppe gefällt mir sehr gut.
    Die Schärfe ist Klasse mit der Schnacke als Zugabe.
    Zum Glück haben wir Spezialisten im FC die Pilze genau bestimmen können und wir können lernen.Von der Form her hätte ich es Dir geglaubt,denn ich wusste nicht dass alle Seitlinge Lamellen haben müssen.
    LG Marco

  • Rita Kallfelz 18. April 2007, 22:54

    Hallo Fritz,

    schön, daß du wieder zurück bist und gleich einen interessanten Pilz mitgebracht hast.
    Wie ja bereits bekannt ist es kein Austernseitling und ich glaube, die gibt es jetzt in der freien Natur auch gar nicht mehr, zumindest bei uns nicht.

    LG
    Rita
  • Hans-Peter Hein 18. April 2007, 22:33

    Zusammen mit der Mücke und dem Schneckengehäuse bildet die Pilzfamilie ein sehr fotogenes Ensemble - egal, um welche Pilze es sich handelt. Inzwischen kann man ja froh sein, wenn man überhaupt welche findet.
    lg Hans-Peter
  • Patrik Brunner 18. April 2007, 21:52

    Bezüglich der Bestimmung hab ich doch wieder einiges gelernt... interessant, interssant.... ;-))
    Die Aufnahme gefällt mir sehr gut, doch ich sehe es wie Andreas, auch ich hätte den vorderen Rand gerne schärfer gesehen.....
    Vermutlich hätte ich mich zusätzlich auch auf weitere Detailaufnahmen gestürzt, die Poren sehne ja sehr fotogen aus.. ;-))
    Also mir gefällt es.
    Gruss Patrik
  • Fritz Armbruster 18. April 2007, 21:23

    @ Hans,
    danke für den Maiporling der sieht doch etwas anders aus,
    @ Andreas, ich hab den Pilz mehrmals genau auf den Hutrand angepeilt und trotzdem sieht er etwas unscharf aus und zwar bei allen Bilder von diesem Porling, keine Ahnung woran das liegt.
    Viele Grüße Fritz
  • Morgain Le Fey 18. April 2007, 20:56

    Das ist ja ein herrlicher Pilz - egal wie er nun wirklich heißt. ;-)

    Die Schärfe scheint mir eine Kleinigkeit zu weit hinten zu liegen - jedenfalls hätte ich die Hutkrempe gern scharf gesehen. Ansonsten alles sehr schön.

    Gruß Andreas
  • Hans Fröhler 18. April 2007, 20:56

    Serfus Fritz,

    zum Vergleich ein Maiporling.
    P. badius müsste ich suchen.. hab ich auch irgendwo :-)



    Scheen Tog no
    Hans
  • Joachim Kretschmer 18. April 2007, 20:36

    . . ein prächtige Kerl . . . ich kenne sie auch nur aus der "Gefangenschaft". Die kleine Mücke ist eine nette gestaltende Zugabe. VG, Joachim.
  • Gerdchen Sch. 18. April 2007, 20:10

    der Hans hat echt Ahnung
    spontan habe ich auch an einen Maiporling gedacht
    dein Bild gefällt mir sehr gut, Fritz
    LG Gerd
  • Peter Widmann 18. April 2007, 19:47

    Stimmt Hans, hob i halt zu schnell geschossen. Badius hab ich anfangs im Verdacht ghabt, war aber durch den ganz weissen Stiel etwas irritiert.
    LG Peter
  • Fritz Armbruster 18. April 2007, 17:23

    @ Hans ma muaß scho lang suacha bis ma wieda oan Schwammal find.
    Ja auf jeden Fall hat der keinen schwarzen Stiel (noch nicht) muß da unbedingt nochmal vorbeischaun.
    Vielen Dank an euch allen für die Bestimmung.
    Viele Grüße Fritz
  • Burkhard Wysekal 18. April 2007, 16:55

    @Hans,danke....wieder was gelernt.....:-)).
    LG. Burkhard.
  • Hans Fröhler 18. April 2007, 16:48

    @ Burkhard:
    Beim Badius ist normalerweise nur der Stielansatz schwarz.. des passt scho :-)

    Der Maiporling hat keine so weit herabreichenden Poren und einen "struppingen" Stiel.

    LG Hans
  • Burkhard Wysekal 18. April 2007, 16:44

    @Hans,den Schwarzroten Stielporling hatte ich auch in Verdacht.Bin aber am weißen Stiel verzweifelt.......der sollte laut Beschreibung braunschwarz bis samtig in Erscheinung treten. Nun weiß der Geyer.....:-)).
    LG. Burkhard.
  • Spinnenknipser 18. April 2007, 16:43

    Sehr interessamt und Fein abgelichtet

    VG aus Spalt