Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Ein Foto um Tränen zu vermeiden, die 01 514 hatte sich aufgedonnert ......... ( 4/I )

Ein Foto um Tränen zu vermeiden, die 01 514 hatte sich aufgedonnert ......... ( 4/I )

Ralf Göhl


Pro Mitglied

Ein Foto um Tränen zu vermeiden, die 01 514 hatte sich aufgedonnert ......... ( 4/I )

Die heruntergekommene aus einen anderen Blickwinkel ( 4 )
Die heruntergekommene aus einen anderen Blickwinkel ( 4 )
Ralf Göhl

Nun merke ich viele werden schon unruhig, so auch Bernd, (danke für die Mail) können nicht abwarten was da noch kommen wird.
Genau, es gab auch die andere 01 514 - „die Schöne“ und hier für alle die ungeduldigen von einen Bein auf das andere treten schon mal das Führerhaus von ihr.

Habe ich es nicht schön geputzt am 11. August 1980 ??

01 514 traf wie schon erwähnt am 11. April in Saalfeld ein.
War dann nur kurz im Einsatz dabei erlitt sie schon am 23. April einen Radsternriß, was zu Anstellung führte.
Irgendwann wurde die Lok dem Raw Meiningen zugeführt wo sie im Juni zurück kam.
Nicht nur der Radsternriß wurde dabei beseitigt, nein Meiningen hatte auch noch genug Farbe für das gute Stück.
Wie zu erkennen, richtig schön sah sie wieder aus, man konnte sich mit ihr sehen lassen an der Stecke.
Da ich Urlaub hatte zu den Zeitpunkt kann ich nicht sagen wann dies geschah.
Meine ersten Fotos im Plandiensten hatte ich am 5.+ 7. August aufgenommen.
Schließlich hatte ich die Lok dann selbst in den Händen, wo das Foto entstand, Leipzig und Retour.
Danach immer mal wieder.

Ralf

Kommentare 6

  • Silvester.Da.Cat | 16. September 2008, 13:13

    mhmm weiß nicht ob es genau dieses Bild ist, aber so oder so ähnlich grinst es mich immer mal wieder aus der Spint-türe eines Kollegen in der Wagenmeisterbude Stuttgart an. Der mich auch dazu veranlasst hat mal bei deinen Bildern hereinzuschauen. Und müsst ich jetzt nicht los zur Arbeit würde ich jetz noch ewig Bilder schauen und die passenden Geschichten dazu lesen.

    viele Grüße Carsten
  • Volker Thalhäuser 3. Dezember 2007, 16:11

    Jaja die 1514 war zum Schluß so ein richtiges KEIMBOOT
  • Steffen°Conrad 4. November 2007, 13:39

    Nun Rost, Farbe und viele gute Wünsche haben so manchen Dampfe durch stürmische Meere geltragen, könnt man hier im übertragenen Sinne auch sagen...
    Eine Reparatur eines Radstrernrisses wird sicher nicht mit einer Komplett-HU geendet haben, da gabs wenigstens etwas Farbe,nur eben kein Blech für die angefressene Führerhauswand.
    Das der Ralf die Lady liebevoll geputzt hat,
    hat sie sicher genossen ,-)

    Vg conni
  • Ralf Göhl 4. November 2007, 10:14

    @Rolf, - im Moment habe ich zu wenig Zeit, muß Gleise bei der Modellbahn verlegen, sonst bekomme ich Ärger mit Jan.
    Um alles zu verstehen erfordert es eine ausgiebige Erklärung die nicht mit zwei Zeilen erledigt ist.
    Wegen der "Blechflicken um das Nummernschild" das hat schon seine Richtigkeit, sieh mal hier.
    Kurzer Halt mit D 504 in Weißenfels
    Kurzer Halt mit D 504 in Weißenfels
    Ralf Göhl

    Einen schönen Sonntag wünscht Dir Ralf
  • Joachim Engelbracht 3. November 2007, 21:57

    Mache mir langsam echte Sorgen um die Eisenbahngeschichte. Wenn solche Typen wie Du und der Erich nicht mehr da sind, bleibt uns dann nur noch die Modelleisenbahn?
    Oder setzen wir uns einen Helm auf, und wir sind selber die Lokführer einer 01. 44. oder einer P8.
    Jamaica Rum Man.

    Lg. Achim. Unsere Geschichte spinnt doch.
  • Klaus Kieslich 3. November 2007, 21:02

    Tja,da war sie echt ein Schmuckstück !
    Gruß Klaus