Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
2.269 3

F. Paul


Basic Mitglied, Mainz

Ein erster Hauch

von Morgendämmerung überzieht den Bahnhof Eisfelder Talmühle mit seinen ausgedehnten Gleisanlagen am 29.12.1991, als der erste Zug des Tages von Nordhausen in den Oberharz hier eine kurze Rast einlegt. 99 7241 hat von Ilfeld herauf kommend schon ihre Fähigkeiten einer ersten Prüfung unterzogen und wird nun bald, die das stille Tal umsäumenden dunklen Fichtenwälder zum Erzittern bringend, donnernd in die lange Steigung nach Benneckenstein hinauf einbiegen, wird weiter oben in einem stetigen Wechsel aus voller Füllung und Bremsventilbedienung die Harzhochflächen bis Drei Annen Hohne durchschneiden, zusammen mit einem auf der ersten Bühne befindlichen, dem naßkalen Wetter trotzenden Eisenbahnfreund, während das Tageslicht zögernd anwächst und der Himmel sich langsam rötet. Aber noch ist es nicht soweit, die Technologie des Dampfantriebs verlangt hier nach einer Pause zum Auffüllen der Wasserkästen, Zeit für einen Augenbvlick der Ruhe während der Bergfahrt.
Schauen Sie hier:
http://www.eisenbahnwelt.com/19911229.html

Kommentare 3