Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
ein einbein auf eis...

ein einbein auf eis...

614 35

Renate Bonow


Pro Mitglied, Köln

ein einbein auf eis...

...wer weiß, wer oder was das war....

ich jedenfalls war es nicht und weiß es auch nicht.

http://de.youtube.com/watch?v=-1f60MM6HN8

Kommentare 35

  • Babs Sch 15. Januar 2009, 15:45

    An der Lösung des Rätsels kann ich Dir nicht helfen aber sagen, Du hast die Perspektive klug gewählt und eine sehr interessante Aufnahme draus gemacht.
    LG Babs
  • Werner M. 13. Januar 2009, 5:43

    wäre ich dorther gelaufen, sähe das garantiert völlig anders aus :-) ..die grafische Wirkung bleibt nicht aus ..feine, ins Bild eingepasste naturproduzierte Schlangenlinienspur.

    lg Werner
  • Dieter Baran 10. Januar 2009, 23:28

    Ein feine Linienführung, ein feiner Bildaufbau und ganz feines Licht.
    Einfach nur eine Spur im Schnee ... und schaut doch so gut aus.
    Dieter
  • Manfred Kampf 10. Januar 2009, 21:09

    so eine spur kann schon rätsel aufgeben, doch unabhängig davon sehr gut vom foto!!!
    lg m
  • Sabine Jandl-Jobst 10. Januar 2009, 18:50

    Das find ich großartig. Ich brauch da gar keine Erklärung, die grafische Wirkung durch das Schlängeln und den Schärfeverlauf und das Wissen es sind Spuren im Schnee genügt voll und ganz. Toll!
    LG Sabine
  • C. Termeer - Fotografie 10. Januar 2009, 8:38

    Klasse, wie die Stapfen linie quasi durch das Bild tanzt. Keine Ahnung, was es sein könnte. VG C
  • Helmut Sasse 10. Januar 2009, 7:48

    Perfekter Minimalismus!
  • Elke Kulhawy 9. Januar 2009, 19:12

    Ein Kängeruh auf einem Bein, weil es so zu kalt ist. Es wechselt das Bein immer mal.
    Schöner Schärfeverlauf!
    Lieben Gruß......Elke
  • Arnd U. B. 9. Januar 2009, 18:07

    Das hat jemand gemacht, um Renate zu verwirren....ist in die eigenen Fußstapfen getreten...:-))))) Gefällt mir sehr gut. LG Arnd
  • Gundula Ida Gäntgen 9. Januar 2009, 17:16

    Auf jeden Fall eine spannende Aufnahme,die Rätsel aufgibt.
    LG Gundula
  • Klaus Zeddel 9. Januar 2009, 16:40

    Da müßte man die Größe wissen. Aber das sieht schon seltsam aus, keine geringste Abweichung von der Spur. Selbst bei Füchsen sieht das normalerweise anders aus und ich kenne die Spuren aus meinen Garten. Aber egal, zumindest ist eine sehr gute Aufnahme in diesem Schnitt und der Schärfeverteilung.
    LG Klaus
  • Der Westzipfler 8. Januar 2009, 21:36

    Ist schon klasse, wie sich die Spur im Schnee über die ganze Diagonale des Bildes hinzieht und langsam in der oberen, linken Ecke verliert. Auch der Schärfeverlauf ist von Dir sehr gut gewählt, Renate!
    Im Hohen Venn haben wir letzten auch sehr viele Spuren von Tieren beobachten können. Aber so eine, wo die Eindrücke sauber von einander getrennt gleich hintereinander liegen, habe ich auch noch nicht gesehen! Muss gleich mal bei den oberen Anmerkungen nachschauen, was für ein Tier es nun ist. Das interessiert mich jetzt aber auch . . .

    GLG aus Aachen und Dir auch noch die besten Wünsche für 2009, Markus
  • Renate Bonow 8. Januar 2009, 21:19

    danke peter für den entscheidenende hinweis und fee für den interessanten link und euch allen für die anmerkungen
  • Micaela Abel 8. Januar 2009, 21:14

    es gibt tatsächlich tiere, deren fährten schnurgerade sind,......tippe ebenfalls auf FUX.

    fein dargestellt
  • Fee W. 8. Januar 2009, 19:14

    Das machte mich nun auch neugierig und ich glaube, der Peter hat recht....... wirklich interessant, hätte das auch nicht gewusst.

    http://www.kirchner-raddestorf.de/jikirchner/jagd/brauchtm/faehrten.htm

    Grüße an Dich, Renate
    Fee