Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

S. Giehl


Basic Mitglied

Ein blöder Hund... [S3D]

... ist er zwar nicht, sondern sieht nur so aus.
Seine Ferien darf er schon mal bei mir verbringen und ist mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen.
Aufgenommen mit FX500 Gespann mit Macrobox ohne Vorsatzlinse bei maximalem Weitwinkel.

Mittlerweile gibt es die Macrobox für folgende Gespanne:

Lumix FX500
Lumix FX550
Lumix TZ8
Lumix TZ10
Sony P200
Rollei RCP8-427XW
Lumix LX5

Ixus 70
Ixus 80
Ixus 90
Ixus 100
Powershot S90
Powershot S95

Erweiterte Makrobox [3D]
Erweiterte Makrobox [3D]
S. Giehl

Kommentare 9

  • Silke Haaf 8. Januar 2011, 15:48

    Stimmt, "statistischer Mittelwert aus EINER Probe"...;-)

    Also sind alle Hundebesitzer aufgerufen ihren Lieblingen auch einmal eine Anaglyphenbrille aufzusetzen und ihnen die Anaglyphe eines Kameraden zu zeigen.

    Würde mich auch interessieren!

    Gruß von Silke
  • S. Giehl 6. Januar 2011, 21:49

    @Silke:
    Ich glaub schon, daß er den Hund räumlich gesehen hat. Bevor er die Brille auf hatte, hatte er das Bild auch schon gesehen, allerdings gar nicht reagiert.
    Die wissenschaftliche Abhandlung mit dem statistischen Mittelwert aus einer Probe steht ja schon oben...
    Es würde mich aber interessieren, ob andere so was auch schon mal ausprobiert haben.

    Beste Grüße,
    Stefan
  • Silke Haaf 6. Januar 2011, 20:22

    Sieht neugierig aus...;-)

    Stefan, meinst Du wirklich er hat durch die Anaglyphenbrille den anderen Hund räumlich gesehen???

    Solltest Du mal eine wissenschaftliche Abhandlung drüber schreiben...;-)

    Gruß von Silke

  • S. Giehl 4. Dezember 2010, 1:16

    Danke für die Kommentare!

    @Wolfgang:
    Wie groß die Basis war, weiß ich nicht mehr, dürfte aber so um die 10-20mm gelegen haben.

    Aber ich hab noch ne schöne Annekdote zu dem Hund:

    Als ich so Bilder von einem anderen Hund am bearbeiten war dachte ich, daß dieser Hund sich so ein Bild doch auch mal in S3D anschauen sollte. Also hab ich ihn auf den Schoß gesetzt und ihm eine Anaglyphenbrille aufgesetzt.
    Es dauerte einen Moment, bis er begriff was mit ihm geschah, aber dann hatte er den fremden Hund im Bildschirm mit voller Aufmerksamheit im Visier. Einige Schrecksekunden folgten und er begann stets heftiger zu knurren, bis er dann in lautes Bellen überging. Danach hatte ich richtig Mühe, ihn wieder zu beruhigen.

    Beste Grüße,
    Stefan
  • Tiefenrausch 3. Dezember 2010, 0:27

    Schaut gar nicht blöd aus.
    Schaut lieb und treu aus und ein bißchen neugierig was Herrchen da wohl treibt.
    So kurze Distanzen bei Weitwinkel wird wohl eine Domäne der Makrobox bleiben das demonstrierst Du hier deutlich.

    Servus vom Werner
  • wolfgang.s 1. Dezember 2010, 22:14

    Der schaut ja extrem aus dem Bildschirm raus. Wie groß war denn die Basis?
    Ein geniales Teil deine Makrobox.
    Gruß von Wolfgang
  • Martin Zapf 1. Dezember 2010, 21:38

    Der steckt seine Nase in meine Tastatur!
    Schön herausragend.
    Gruss Martin
  • In2itiv Pictures 1. Dezember 2010, 21:33

    Cool, ich mag solche
    herausragenden Stereos !

    LG Kai
  • Jan-Dierk Borgmann 1. Dezember 2010, 19:18

    Extrem! Hier lohnt es sich, beim Betrachten den Kopf hin und her zu bewegen.
    Gruß von Jan