Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Bruni13


Basic Mitglied, Rheinau / Baden

ein Blick, der mich immer wieder berührt.............

http://www.galgos-fotos.de/

Kommentare 30

  • Katty H. Mira 31. Mai 2014, 22:23

    schön, sieht aus, wie meine Galga.
    l. G.
    Mira
    fotomira.jimdo.com
  • iacob ion 26. Mai 2014, 10:37

    Wunderbare portrait! Licht vermenschlicht diesen schönen Hund!
    Alle guten Wünsche, Iacob
  • Jörg Klüber 27. April 2014, 14:29

    Ich werde Diesen Blick nicht vergessen!
    LG Jörg
  • Rikki und Winni 26. April 2014, 10:17

    Faszinierend !!!
    LG Rikki
  • K.D.J. 24. April 2014, 18:35

    es tut mir soooo leid um deineVida :-((((
  • Andrea Frey 6. April 2014, 13:47

    Wirklich toll der Blick!
    LG Andrea
  • Klaus Huppertz 5. April 2014, 17:10

    Wunderbar in dem Licht und der resultierenden Freistellung!
    Gefällt mir sehr!
    LG Klaus
  • Thomas Finkler 3. April 2014, 18:21

    Wunderbar gelungen mit den feinen Schärfedetails!
    VG Thomas
  • Margit Keller 2. April 2014, 1:19

    Unsere Tiere sind ein Geschenk des Himmels.
    Wer kann sich diesem Blick entziehen....???
    Meisterhaft von dir festgehalten, liebe Bruni.
    Liebe Grüße senden dir und deinen Vierbeinern
    Margit & Bella
  • lillililli 31. März 2014, 15:59

    Sehr schön anzusehen!!
    Ich freue mich!!!
    Lieber Gruß,
    Karin
  • c-photo 31. März 2014, 9:49

    Da bin ich in den Gefühlen bei Dir!
    LG Carlos
  • heide09 30. März 2014, 22:38

    Möge Deine Kraft noch lange halten.
    Keine Kreatur hat es verdient ausgenutzt und dann noch gequält zu werden. Und keine Kreatur ist so grausam das zu tun,
    nur einige ach so gute Menschen.
    Frage nicht was ich denen an tun könnte.

    LG Ania
  • Rony F. 30. März 2014, 13:06

    Zu Mu.si und K.D.J.
    Bitte seht es nicht so eng dass ich Hunde überfordere. Nur eine kleine Begegenheit von damals.

    Da habe ich ja mit dem Radfahren daneben gelegen, nun meinte auch nict stundenlang und nichts gegen ihren Willen, wenn ja auch mal Pause, wollen ja mal schnüffeln usw. Dachte nur daran weil es ihn ihren Genen steckt, läufrerisch bewegt zu werden. Auch schön wenn man schnell daneben her geht, sie schnüffeln können am Wegesrand, auch mal eine Pause.
    Meinte nicht dass ich die schönen Hunde überfordere.
    Nun eine Gegebenheit, liegt schon eine Zeit zurück. War zu Beuch bei einer Familienfeier, eine Dame hatte einen Windhund bei sich, sie Frau war durch kurze Krankheit etwas gehbehindert. Ich selber für mich mag es nicht so, 2-3 Stunden am Tisch zu sitzen. Fragte die Dame ob ich mit ihrem Hund etwas spazieren gehen könnte, ich bin immer etwas flott zu Fuß. Also war mit dem Hund 2 Stunden weg, das tat dem Hund in der Seele so gut, laufen, schnüffeln, unterwegs sein. Und wie er mich nach der Zeit dankbar anschaute, das Bild habe ich immer noch in Erinnerung, er war immer ganz nahe bei mir, ich war im vertraut, hatte mich danach immer an den Beinen gesucht. es hat ihm so gut getan.
    Rony
  • Satira 30. März 2014, 12:20

    Liebe Bruni,
    ich bin deinen Links gefolgt und bin entsetzt!
    Es ist unglaublich, dass Menschen zu solchen Quälereien im Stande sind und dass so etwas dann auch noch mehr oder weniger geduldet wird!!!
    Meine Hochachtung für deinen Einsatz für diese Tiere!
    LG
    Satira
  • DietmarsBildPC 30. März 2014, 10:32

    In feinem Licht präsentierst Du dieses mitreißende Tierporträt, der Blick ist rührend.
    LG Dietmar
  • Peter Führer 30. März 2014, 8:15

    Klasse, liebe Bruni, ein Portraet der besonderen Art,
    LG Peter
  • K.D.J. 30. März 2014, 7:57

    Windhunde sind eine Rasse, die man einfach lieben muss, zumindest wenn man kein Spanier ist :-(, aber sie NUR an der Leine zu halten wird keinem Windhund gerecht. In wildreichen Gebieten und im Straßenverkehr schon, aber ansonsten möglichst ohne Leine und auch nicht stundenlang neben dem Fahrrad, das passt nicht zu einem solchen Hund. Ich kann mir ansonsten keine zum Menschen besser passende Hunderasse vorstellen. Dein Foto zeigt wieder einmal die Schönheit dieser wunderbaren Tiere.
    LG KDJ
  • Nirak. 29. März 2014, 23:00

    Ein Hundeportrait, das die Seele berührt.
    Ganz toll liebe Bruni.
    Liebe Grüße, Karin
  • Bruni13 29. März 2014, 22:44

    @gerhard
    das kann schon sein, daß du dich verliebt hast :-)
    tränen in den augen habe ich ganz oft, wegen der galgos.
    es sind edle und sanfte tiere, irgendwie nicht typisch hund,
    die systematisch gequält....zu tode gequält werden.
    wenn man sich ihrer annimmt und ihr vertrauen geschenkt bekommt, sind solche blicke der dank.

    blicke die immer wieder berühren :-)


    ich würde, weiß gott was dafür geben, wenn ich noch mehr für sie tun könnte.
  • Rudolf Ganz 29. März 2014, 22:30

    Scheues Bild. Gefällt mir.
    Gruss Rudolf
  • Gerhard Mielenz 29. März 2014, 22:28

    bruni, kann man, ich sag bewußt "man", sich wirklich verlieben in ein hundeportrait.......................
    dann ist es mir passiert........................
    vielleicht liegt es an dem foto, bin mir nicht sicher, sicher weiß ich, daß ich tränen in den augen habe...............................................................................
  • Eike Pörtzel 29. März 2014, 22:07

    Einfach klasse in diesem Licht.
    Ein perfektes Hundeportrait
    das mir sehr gefällt

    Wünsche Dir noch einen schönen sonnigen Sonntag.
    Viele Grüße
    von Eike
  • Stropp 29. März 2014, 21:24

    Was für eine edle Kopfhaltung! Da versteht man gleich, was Du meinst. Ein toller Kerl.
    LG Ana
  • Fidibauer 29. März 2014, 21:21

    das kann ich gut nachvollziehen - war vorhin auch mit einem Freund unterwegs, der einen ganz tollen Hund hat - und Du hast Dinem in einem wahnsinnig schönen Licht portraitiert...
    lg Fidi
  • Jörg Klüber 29. März 2014, 20:26

    Hunde berühren mich mein Leben lang!

    Dennoch habe ich heute abend eine weniger feine Szene erleben müssen:
    Ein Rehbock rannte von mir und meinem Nachbarn sichtlich beunruhig durch eine eingezäunte Fläche - er hatte ziemlich Stress weil, er wieder raus wollte! Auf einmal wurden wir einem freilaufenden Hund ansichtig, der diesen Rehbock ohne Zweifel jagte - kein zur Jagd ausgebildeter Hund sondern "nur" ein Familienhund- ein Flat Coated Retriever!

    Kurz drauf tauchte die Hundeführerin auf und leinte diesen Hund an und verschwand ohne ein Wort!

    Ich frage mich: Muss sowas sein? Können solche Hunde nicht einfach wie ihre Führer an der Leine bleiben!

    Ich weiß: Alle Beteiligten waren Vegetarier - nur dem vegetarischen Rehbock hat dies ums Haar fast nicht geholfen! ;-)

    Schönen Sonntag Bruni!
    LG Jörg

    P.S.: Ein grandioses Hundeportrait!

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Tiere
Klicks 706
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D700
Objektiv Unknown (254) 90mm
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/50
Brennweite 90.0 mm
ISO 200

Öffentliche Favoriten