Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Tobias Städtler


Pro Mitglied, Kurpfalz (Baden)

Ein besonderer Ort

Wolfsbrunnen
Heidelberg (Schlierbach)

Kommentare 20

  • Kleckselkönig 8. April 2014, 22:28

    Sehr ruhig wirkt dieser Ort. Eine sehr schöne Aufnahme mit prima Lichteinfall.
    LG Heike
  • Helene Seidl 8. April 2014, 17:32

    Ein märchehafter Platz und eine schaurige Geschichte dazu. Bedauernswerte Jetta.
    LG Helene
  • Rainer Switala 8. April 2014, 14:12

    sehr schön das licht
    bestens diese gestaltung
    mag ich sehr
    Gruß Rainer
  • Biggi Oehler 8. April 2014, 9:07

    Was für ein romantischer Flecken und Deine Geschichte dazu gibt den Gedanken freien Lauf.
    Sehr gut, wie Du das Licht gemeistert hast.
    LG. und Danke für die Info zu diesem Ort.
    LG.
    Biggi
  • Ina Straube 7. April 2014, 17:15

    Huch, hat die arme Jette traurig geendet!
    Die holden Damen sollten doch lieber einen Umweg machen. Hier sieht es doch sehr mystisch aus.
    Und das hast du gut rüber gebracht.
    Gruß Ina
  • Sabine Röhl 7. April 2014, 8:12

    ich kenne zwar den Wolfsbrunnenweg aber bis zu diesem Ort habe ich bisher noch nicht gefunden.
    Sieht gut aus in dem vorfrühlingshaften Licht!
    lg Sabine
  • MartinaLuna 7. April 2014, 1:29

    Ein geheimnisvoller Ort und eine eigentümlich schöne Lichtstimmung...mit deinem Bild transportierst du diese Stimmung, man spürt, dass dies ein besonderer Platz ist, um den sich Geschichten ranken...
    Gruß,
    Martina
  • Dagmar Schmidt 6. April 2014, 20:28

    Irgendwie warte ich jetzt auf die alte Jetta .... es würde mich nicht wundern, wenn sie plötzlich erscheinen würde!
    Eine wunderschöne Aufnahme, gut gestaltet und fein von den Lichtwerten her.
    LG Dagmar
  • gre. 6. April 2014, 18:01

    Das Licht ist wunderbar, eine beeindruckend schöne Aufnahme !!!
    ....und interessant auch die Geschichte dazu.
    LG gre.
  • Sibille L. 6. April 2014, 13:10

    Sieht ziemlich geheimnisvoll aus.
    Eine schöne Naturaufnahme.
    LG Sibille
  • Elke H.R. 5. April 2014, 18:59

    Eine tragische Geschichte zu Deinem interessanten Foto.;-))
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    LG Elke
  • conni ellner 5. April 2014, 14:58

    das sieht so richtig verwunschen aus.
    die fast mystische lichtstimmung lässt
    diesen sagenumwobenen ort echt geheimnisvoll
    aussehen...wie eine szene aus einem
    märchenfilm...gefällt mir total gut.
    lg und dir ein sonniges wochenende
    nelly
  • Manfred Altgott 5. April 2014, 12:49

    Hallo Tobias,
    Ich gebe Klaus recht damit wenn er sagt das der Ort einen Mystische und unwirkliche Ausstrahlung hat, ich empfinde es genauso,
    Viele Grüße,
    Manfred
  • Rike Gr. 5. April 2014, 12:23

    das gefällt mir sehr gut lieber Tobias.. auch ich empfinde diesen Ort sehr märchenhaft und auch etwas mystisch.. das macht wohl auch der Lichteinfall... und der Wald wirkt sehr verträumt.. ein tolles Bild ist das..
    hab ein erholsames Wochenende
    Rike
  • Ulrike Sobick 5. April 2014, 12:10

    Ja - es gibt immer Orte, die man besonders mag.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass dieser geheimnisvolle Platz dazu gehört.
    LG Ulrike
  • Bernd Catman 5. April 2014, 9:33

    Einfach WUNDERSCHÖN und bestens von Dir auf den Chip gebannt, gefällt mir ausgesprochen gut !!
    LG Bernd
  • Dorothea P. 5. April 2014, 8:26

    Der Ort beflügelt die Fantasie!
    lg, Dorothea
  • Tobias Städtler 5. April 2014, 0:34

    Ja, Mystik und Märchen passt gut. Es gibt auch eine Sage über diesen geheimnisvollen Ort:

    Der Hügel bei Heidelberg, auf dem jetzt das Schloß stehet, wurde sonst der Jetten-Hügel genannt und dort wohnte ein altes Weib, Namens Jetta, in einer Capelle, von der man noch Ueberreste gesehen, als der Pfalzgraf Friedrich Kurfürst geworden war und ein schönes Schloß (1544) baute, das der neue Hof hieß. Diese Jetta war wegen ihres Wahrsagens sehr berühmt, kam aber selten aus ihrer Capelle und gab denen, die sie befragten, die Antwort zum Fenster heraus, ohne daß sie sich sehen ließ. Unter andern verkündigte sie, wie sie es in seltsamen Versen vorbrachte, es wäre über ihren Hügel beschlossen, daß er in künftigen Zeiten von königlichen Männern, welche sie mit Namen nannte, sollte bewohnt, beehrt und geziert und das Thal unter demselben mit vielem Volk besetzt werden.

    Als Jetta einst bei einem schönen Tag nach dem Brunnen ging, der sehr lustig am Fuß des Geißbergs nah am Dorf Schlürbach, eine halbe Stunde von Heidelberg liegt und trinken wollte, wurde sie von einem Wolf, der Junge hatte, zerrissen. Daher er noch jetzt der Wolfsbrunnen heißt. (A. Schreiber 1811, F. Gottschalck 1814)


    Eine weitere Sage ist hier nachzulesen: https://de.wikisource.org/wiki/Der_Wolfsbrunnen_%28Schreiber%29
  • Klaus Duba 4. April 2014, 23:53

    Servus Tobias,
    oh diesen Platz kenne ich noch gar nicht! Irgendwie eine Mischung aus Mystik und Märchen! Und gerade diese unterschiedlichen Lichteinfälle machen diese Aufnahme interessant! Ich glaub da muss ich auch mal hin!
    LG
    Klaus
  • Vitória Castelo Santos 4. April 2014, 23:46

    Das ist ein richtig tolles Foto, klasse!
    LG Vitoria

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Burg, Kloster, Stadt
Klicks 402
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera PENTAX K200D
Objektiv smc PENTAX-DA 18-55mm F3.5-5.6 AL II
Blende 16
Belichtungszeit 1/90
Brennweite 35.0 mm
ISO 800