Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Clemens Kuytz


World Mitglied, Leverkusen

.....Eiderentendame....

....die schwamm näher am Rheinufer herum,sie fiel mir auf,weil sie etwas größer und ihr Kopf anders als die hiesigen Stockenten war,tumelte sich etwas abseits von den anderen gefiederten Dauergästen am Fähranleger....
....auch die möchte ich euch nicht vorenthalten,wer weiß ob die noch lange hier rumschwimmt,bis sie ihre Heimat aufsucht...

.....Aufnahme vom 17.03.2013.... -e-

Auszug aus Wiki:
Die Eiderente (Somateria mollissima) ist eine Vogelart, die zur Familie der Entenvögel (Anatidae) gehört. Es ist eine große, massig wirkende Meerente, die an der arktischen Küste des Atlantiks und des Pazifiks lebt. In Europa kommt sie vor allem in Skandinavien vor. Die Brutpopulation der Nordseeküste ist wesentlich kleiner. Im Sommer finden sich im Wattenmeer jedoch große Scharen nichtbrütender Eiderenten ein, denen sich im Spätsommer auch noch große Scharen an Mauservögeln hinzugesellen.

Die deutschsprachige Bezeichnung dieser Ente bürgerte sich durch den Daunenhandel ein. Sowohl die Bezeichnung für den Vogel als auch seine Federn (Eiderdaunen) sind dem isländischen æðr entlehnt. Im deutschen Sprachgebrauch wird sie gelegentlich auch als Eidergans oder St.-Cubertsente bezeichnet. Die lateinische Artbezeichnung Somateria mollissima weist auf die weichen und wärmenden Daunen dieser Entenart hin. Übersetzt bedeutet der wissenschaftliche Name „die Allerweichste mit dem schwarzen Körper“.

Kommentare 19

Informationen

Sektion
Ordner Enten + Andere
Klicks 363
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv Unknown (174) 120-400mm
Blende 10
Belichtungszeit 1/640
Brennweite 400.0 mm
ISO 1250