Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Der Kleine Nilsi


Free Mitglied, MKK - Kinzigtal SLÜ

Ebertsberg-Tunnel

Einer der letzten Intercities auf der bis zum 30.5.88 als IC-Linie genutzen Strecke Fulda-Elm-Gemünden (heutige KBS 615).
Dieser IC fährt hier bereits in den langen 180°-Schenkel der "Elmer Kurve" ein.
Diese Position ist einer der unter regionalen Eisenbahnfreunden bekannten "Dr.Rolf-Brüning-Standorten" (war auch hier dabei).

Kommentare 6

  • Der Kleine Nilsi 20. Januar 2014, 11:49

    Die Zweigleisigkeit, übrigens auch erst 1937 nach 60 Jahren hergestellt, bleibt offenkundig erhalten, da der schwere Güterverkehr, mittlerweile stark angewachsen, oft nicht NBS-tauglich ist bzw. tagsüber die ICE auf der NBS ohnehin nicht blockieren darf.
  • Der Kleine Nilsi 20. Januar 2014, 11:41

    Der hier gezeigte Ebertsbergtunnel und der folgende Brandensteintunnel (bei um 200 m lang) werden zukünftig durch einen einzigen neuen Brandensteintunnel, dann 1700 m lang ersetzt.
  • Thomas Reitzel 11. November 2011, 18:02

    Dann bin ich gespannt auf Deine Recherche!
    Ein Gleis abbauen?
    Keine gute Idee, wenn man sieht, wie immer wieder Züge von der SFS hier umgeleitet werden müssen.

    Alsdann!

    Tom
  • Markus Albert Wiedenmann 11. November 2011, 17:15

    ...sehr wertvolles Zeitdoku.,der 103 233-3...und die Lok gibt es noch,nicht mehr fahrtüchtig.Zuletzt trug sie Verkehrsrot,besser bekannt,als Roco 103 Lok
  • Der Kleine Nilsi 11. November 2011, 13:01

    Wills mal die nächste Zeit Prüfen. Immerhin dürfte das immerhin noch zweigleisig sein (?). Der Abbau eines Gleises war schon öfters in der Diskussion.

    Anfang Oktober war hier eine zeitlang ICE-Verkehr. Wahrscheinlich wieder Viecher im Landrücken-Tunnel?
  • Thomas Reitzel 11. November 2011, 12:56

    In der Tat ein Brüning-Standort.

    Aber auch in dem Buch über den Distelrasen wird man fündig.

    Wenigstens hast Du noch die letzten Gelegenheiten benutzt, schnelle Reisezüge dort festzuhalten.

    Immerhin ist ja noch Güterverkehr zu dokumentieren, oder ist diese Stelle inzwischen durch Bewuchs unbrauchbar geworden? Wäre sehr schade, besonders wegen des schönen Portals.

    VG, Tom

Informationen

Sektion
Ordner Dies und das
Klicks 1.597
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Filmscan 35mm
Objektiv ---
Blende 0
Belichtungszeit 1/11
Brennweite ---
ISO ---

Öffentliche Favoriten