Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jan Neumann


Free Mitglied, Hannover

EAST SIDE STORY

Im 15. Jahr nach der Wende ist die eh nur selten wahrheitsgemäß erzählte East Side Story in der breiten Öffentlichkeit fast vergessen. Es gibt hier und da ein paar Fragmente - z.B. die Mauerreste an der Eastside Gallery in der Berliner Mühlenstraße, an der sich vielfältigste mehr oder weniger künstlerische Äußerungen auch zum Thema finden - auch die obige m. E. recht subtile.
Aber es gibt auch noch genug Menschen, die erzählen können, wie es wirklich war. Die "Wessis" müssten nur mal zuhören. Aber das wollten sie überwiegend ja schon damals nicht.
Nur selten sind historische Chancen mit so arroganter Borniertheit in den Dreck getreten worden, wie die "Deutsche Einheit". Sehr, sehr schade, und ein Verlust für Ost, West und die ganze Welt...

Aufgenommen mit Dimage 7i

Kommentare 9

  • Herr F. aus Hamburg 12. Januar 2005, 8:55

    oz
  • Martin Rosie 31. Januar 2004, 20:06

    Bild an sich ist schon gut mit diesem recht dreckigen Rosa, aber der Text ist... hui!
  • Ulli Pohl 28. Januar 2004, 21:04

    hier würde ich, ohne rot zu werden, sagen:
    verdammt gut gesehen!!!
    man muss schon ein auge für solche dinge haben,
    möchte nicht wissen, wieviel tausende von menschen
    daran achtlos vorbeigegangen sind.
    aber nachdenken ist ja für viele eh ein fremdwort.

    lg uli
  • Jan Neumann 26. Januar 2004, 13:31

    @Claudia
    ...mir war schon klar, welche Linie du meinst...

    LG
    Jan
  • Wunsch Tüte 25. Januar 2004, 22:00

    @Jan: Ja, ich meinte die Linie, die auch den Zeitungsausschnitt trennt...optisch
  • Jan Neumann 25. Januar 2004, 20:10

    @Sushi
    Danke, du hast exakt verstanden, was ich meine. Habe vor ein paar Tagen die 3 nach 9 Classics gesehen: in der Sendung von 1990 sind u.a. Egon Krenz, Erwin Huber (damaliger Generalsekr. der CSU) und Jutta Ditfurth aufgetreten. War historisch hochinteressant und hat sehr deutlich gezeigt, woran es damals haperte... Da hat doch wahrhaftig ein Publizist überzeugt behauptet, daß die Menschen in der DDR hungern mußten, und Herrn Hubers Kenntnisse reichten nur so weit, daß auf die Frage, was an der DDR denn vielleicht auch gut gewesen sein könnte, nur die Antwort kam, daß die Menschen in Leipzig so vorbildlich gewaltlos demonstriert hätten...
    Ich war damals so naiv, daß ich auch darauf gewartet habe, daß nach einem großen Runden Tisch über eine neue gemeinsame Verfassung und eine neue gemeinsame Regierung abgestimmt werden würde. Aber in der ach so freien BRD hat sich eine Obrigkeit etwa von der Couleur einer CDU/CSU immer mal wieder gern über demokratische Grundprinzipien hinweggesetzt (siehe etwa die gegenwärtig hochkochenden merkwürdigen Vorfälle um Max Josef Strauß, braver Sohn des berüchtigten "Kaisers" Franz Josef Strauß). Daß WIR das Volk sind, ist nur dann gefragt, wenn es wie damals darum geht, eine geblendete Masse auf den Leim des heiligen Kapitalismus zu locken. Als sie darauf klebten, hat man sie dann genüßlich rücksichtslos ausgeweidet.
    Das Rosa war da halt so, und kontrastiert wunderbar mit dem Blutrot...

    @Claudia
    Ich sehe im Bild keine Trennungen - aber jede Linie ist absichtlich da, wo sie ist...

    @ Bella
    Deine Zustimmung ist mir besonders wichtig - danke auch für die Gespräche, die wir hoffentlich wieder und weiter führen werden...

    @Evelin
    Danke auch für deine Zustimmung. Lasst uns diese Gedanken bei jeder Gelegenheit weitertragen...

    LG
    Jan
  • Chris V... 25. Januar 2004, 20:06

    Text und Bild gehören zusammen - klasse!
    LG Christa
  • B. Ellana 25. Januar 2004, 17:56

    jan, bild und der untertext sind für mich mehr als NUR ein foto....
    das bild fand ich schon beim ersten betrachten sehr eindrucksvoll, du hast das auge für die details !!!
    den text kann ich uneingeschränkt unterschreiben

    surichs kommentar rundet die sache ab- auch, was die rubrik betrifft ...

    liebe grüsse
    jutta

  • Wunsch Tüte 25. Januar 2004, 17:39

    Die Trennung im Bild unterstreicht wohl die Situation.
    Gewollt gesehen?
    Mir gefällts.
    LG Claudia