Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Roger Lemb


Pro Mitglied, Framersheim

E I N * T R A U M * Z U M * W A N D E R N . . .

Die Dolomiten, italienisch Dolomiti, ladinisch Dolomites, sind eine Gebirgskette der südlichen Kalkalpen, werden aber auch den Südalpen zugerechnet. Sie verteilen sich auf die Regionen Venetien und Trentino-Südtirol in Italien bzw. – zu etwa gleichen Teilen – auf die Provinzen Belluno, Südtirol und Trentino. Seit 2009 gehören Teile der Dolomiten zum UNESCO-Weltnaturerbe Dolomiten.
Höchster Berg der Dolomiten ist die Marmolata mit 3.342 Metern Höhe. Weitere bekannte Gipfel oder Massive sind die Drei Zinnen, die Sella, der Rosengarten, der Schlern, die Geisler und der Langkofel.

Oberbachernspitze - 2.675 m. Sextener Dolomiten

Strecke
Aufstieg: 4,0 Stunden
Abstieg: 3,0 Stunden
gesamt:  7,0 Stunden




Für ausdauernde Berggeher nicht allzu schwierige Tour, allerdings recht langer und teilweise auch anstrengender Auf- und Abstieg. Bei Nebel kann die Orientierung am Gipfelweg problematisch werden – nordseitig lauern wilde Abstürze!
Die Tour kann auch abgekürzt werden, indem Auf- und Abstieg über die Zsigmondy-Comici-Hütte erfolgen. Die hier beschriebene Rundtour ist jedoch vom Erlebniswert her viel reizvoller und dankbarer.
 

Kommentare 5