Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas Rinke


World Mitglied

Dutzendware

Derzeit fliegt auf den Schotterheiden nördlich von München der Idas-Bläuling (Plebejus idas) zu tausenden.
Der eigentlich stark gefährdete Falter kommt in Deutschland nur lokal vor und hat viele seiner Fundorte bereits eingebüsst. In optimalen Lebensräumen kann er aber sehr hohe Bestandsdichten entwickeln.
Hier saugen die kleinen Schmetterlinge Mineralstoffe aus dem Boden.
Zu ihnen hat sich auch ein Himmelblauer Bläuling (Polyommatus bellargus) gesellt.

Raum München, Oberbayern, Juni 2014

Kommentare 1

  • Werner Bartsch 4. Juni 2014, 19:32

    ein sehr schönes bild. alleine wegen dem idas, der ja mittlerweile recht selten bei uns ist - aber an geeigneten stellen doch verbreitet vorkommt. vor allem wenn die hauptfutterpflanzen, ginster,calluna oder sanddorn (schotterheide !) in der nähe sind. dann ist es auch gar nicht so schwer, den argyrognomon auszuschließen.
    besonders toll an dem bild finde ich, dass ein bellargus mit seinem doch so unterschiedlichen blau die szenerie "auflockert".
    lg .werner

Informationen

Sektion
Klicks 189
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv ---
Blende 8
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 124.0 mm
ISO 100