Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.232 8

Jörg-D. Lenz


Free Mitglied, Anklam

Durst ..

ist wohl wirklich schlimmer als als alles andere. Das dieses auch im Tierreich gilt konnte ich mit diesem Moschusbock live
erleben . Brütende Hitze mit diesen ominösen Temperaturen um die 40° waberte über dem Peenetal am Rande eines Weidengürtels.
Wir hatten es uns gerade im Schatten des Autos etwas bequem gemacht , und ein Bier zur durstigen Kehle gehievt .
Der Käfer kam mit seinem typischen Fluggeräusch an und fiel ins hohe ,dürre Gras ein . Zum Fotografieren höchst ungeeignet !
Der Versuch ihn auf eine nebenstehende Malve zu locken schlug fehl . Ich hielt einfach mal meine Hand vor ihn und siehe da ,
er kletterte ohne zu Murren drauf . Aber auch dann wollte er nicht auf die Malve oder eine andere Blüte . Was wollte er dann ?
Vielleicht was zu trinken , eventuell eine Hopfenschorle ? Es sprach eigentlich nichts dagegen , denn rein pflanzlich soll ja
gesund sein . Schnell in den Kronkorken etwas von dem kühlen Nass und siehe da , mit etwas Phantasie sah man , wie der
olle Genießer Witterung aufnahm und die Schnute zum Bier führte . Das Leckermaul schlabberte wie eine Katze am Milchteller .
Die Arbeit der Kiefer war an seinem Körperschatten genau zu sehen , das Schlürfen wohl eher eine akustische Täuschung .
Aber es schmeckte ihm ! Er wollte garnicht wieder aufhören , ließ sich auch nicht durch unsere Kameras stören .
Als er dann vollgetankt war , hob er mit kräftigem Sound wieder ab und dippte grüßend mit den Fühlern . Ich schwör !
Olympus C-2100 mit Minolta Nr.2
PS. Das war natürlich alkoholfreies Bier , denn der Käfer war ja noch nicht 16 .

Kommentare 8

Informationen

Sektion
Klicks 1.232
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz