Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Durch die Blume...

Durch die Blume...

377 20

Heinz Seelbach


Pro Mitglied, Freude am Leben

Durch die Blume...

Durch die Blume


Ein Mensch pflegt seines Zimmers Zierde,
Ein Rosenstöckchen mit Begierde.

Gießts täglich, ohne zu ermatten,
Stellts bald ins Licht, bald in den Schatten.

Erfrischt ihm unentwegt die Erde,
Vermischt mit nassem Obst der Pferde,

Beschneidet sorgsam jeden Trieb -
Doch schon ist hin, was ihm so lieb.

Leicht ist hier die Moral zu fassen:
Man muß die Dinge wachsen lassen!



Eugen Roth (1895-1976)


Wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Kommentare 20