Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Dunkle Wespendickkopffliege (Conops flavipes) - Männchen

Dunkle Wespendickkopffliege (Conops flavipes) - Männchen

257 8

Volkmar Nix


Basic Mitglied, Dillenburg

Dunkle Wespendickkopffliege (Conops flavipes) - Männchen

Erwachsene Exemplare erreichen Körperlängen von 9 bis 13 mm. Ihre Körper haben eine blauschwarze Grundfarbe und tragen gelbe Zeichnungen. Ihre Färbung ahmt die Körperfarben der Wirtstiere ihrer Larven nach (Mimikry), denen sie sich somit leichter nähern können. Der dunkelbraun bis schwarz gefärbte Kopf ist groß, und wirkt wie aufgebläht. An ihm befindet sich ein kurzer, dicker Rüssel. Die seitlich gelbe Stirn trägt eine transparente Blase (Blasenkopffliegen). An der Unterseite des Gesichts, die bei den Weibchen weißlich-hellgelb schimmert, verläuft ein dunkler Kiel. Auffällig sind die großen Facettenaugen, denen diese Dickkopffliege ein gut entwickeltes Sehvermögen verdankt. Die befruchteten Weibchen legen ihre Eier im Flug an sitzenden oder langsam fliegenden Wirten (Hummeln, Bienen oder Wespen) ab. Die Larven schlüpfen aus den Eiern und bohren sich in den Hinterleib ihrer Wirtstiere hinein, um diese danach völlig leer zu fressen. In der leeren Hülle des Wirts verpuppen sie sich und überwintern dort, um im nächsten Frühjahr (8 bis 10 Monate nach dem Verlassen ihrer Eier) als erwachsene Fliege zu schlüpfen. Aufnahme von gestern in unserem Garten. Die zu Füßen sitzende Miniminifliege habe ich erst viel später entdeckt - sie ist vielleicht gerade einen Millimeter groß!

Kommentare 8

Informationen

Sektion
Ordner Portfolio
Klicks 257
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 50D
Objektiv ---
Blende 8
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 100.0 mm
ISO 400

Gelobt von