Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Bernd Hohnstock


Complete Mitglied, Viersen / NRW

Düsseldorf Rheinkniebrücke ...

Die Rheinkniebrücke in Düsseldorf ist eine Schrägseilbrücke über den Rhein aus dem Jahre 1969, die Friedrichstadt im 3. Stadtbezirk (rechtsrheinisch) mit Oberkassel im 4. Bezirk (linksrheinisch) verbindet. Sie führt linksrheinisch in den Rheinalleetunnel, der eine Verbindung zur Bundesstraße 7 schafft, die in die A 52 übergeht, von der es weiter auf die Autobahn nach Aachen und Belgien geht. Rechtsrheinisch hat sie eine direkte Anbindung an den Rheinufertunnel und führt geradeaus in die südliche Innenstadt. Unmittelbar am rechtsrheinischen Ende der Rheinüberquerung liegt der nordrhein-westfälische Landtag und der Rheinturm.

Die einhüftige Schrägseilbrücke entstand nach einer Idee des Architekten Friedrich Tamms. Das Bauwerk hat vier Schrägseile je Seite, die über die zwei jeweils 114 Meter hohen Pylone gespannt sind. Die Hauptspannweite der Brücke beträgt 320 Meter, die Breite 29 Meter, der Brückenträger ist 3,4 Meter hoch. Insgesamt misst die Länge der Brücke 564 Meter. Für den Brückenbau wurde Stahl verwendet. Der gesamte Brückenzug hat ein Länge von 1519 Meter.

Die Rheinkniebrücke ist prägend für die Düsseldorfer SkylineDie Idee einer Ost-West-Verbindung über den Rhein bestand schon seit 1912. Der Beschluss zum Brückenbau wurde 1962 gefasst; der Bau begann drei Jahre später. Die Verkehrsfreigabe erfolgte am 16. Oktober 1969.

1997 wurde rechtsrheinisch unmittelbar unter der Kniebrücke das „Roncalli Apollo Varieté“ eröffnet.

Der Name Rheinkniebrücke leitet sich aus der Lage der Brücke an einer engen Kurve des Rheins ab. Aus der Luft betrachtet sieht dieser Rhein-Abschnitt aus wie ein menschliches Knie. Zusammen mit der Theodor-Heuss-Brücke und der Oberkasseler Brücke bildet sie, als südlichste der drei Brücken, den engeren Teil der „Düsseldorfer Brückenfamilie“.

Quelle : Wikipedia http://de.wikipedia.org

Kommentare 6