Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Frau AHa


Free Mitglied, ausgelatscht am Zürichsee

~~~ dürf üch düch küssen ??? ~~~

Für alle die ich liebe und diejenigen, welche ich gern hab und die mich auch ein bisschen mögen ;-)))

Lach .... sorry, mir fiel grad kein besserer Titel ein ..... lach
und nein, das violette ist keine Angorawolle *ggg*

Tut mir leid aber für die nächsten ca. 7 Tage werde ich reduziert Anmerkungen schreiben können :-( weil ich z.Zt. an einem doofen Ersatzarbeitsplatz sitze (jeder kann mir in die Kiste kucken) und zu Hause Besuch habe.

Synchiropus splendidus - zu deutsch Mandarinfisch

Die Heimat des scheuen Mandarinfisches sind die seichten Gewässer oder Gezeitentümpel um den indoaustralischen Archipel und die Philippinen. Der Kiemendeckel trägt einen Dorn. Die geschlechtliche Unterscheidung ist einfach: Die Männchen sind in der Regel grösser und weisen einen verlängerten ersten Rückenflossenstrahl wie auch eine allgemein ausgeprägtere Beflossung auf. Wegen ihres engen "Kussmauls" können die Tiere nur entsprechend kleine Nahrung zu sich nehmen, beispielsweise Kleinkrebse.
Quelle: http://www.zoo.ch siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Mandarinfisch

http://www.myphotostyle.ch

~~~ chili ~~~
~~~ chili ~~~
Frau AHa

Kommentare 23

Informationen

Sektion
Klicks 1.404
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten