Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.588 12

S. Giehl


Free Mitglied

Duell [3D]

Stereotypentreffen Hunsrück Mai 2009

Kommentare 12

  • Siegfried Neumann 19. Mai 2009, 23:58

    @ Stefan du warst zu abseits. Die Silke habe ich mit erwischt.
    Silke und Bernd
    Silke und Bernd
    Siegfried Neumann
    Meine Qualität ist aber "nich so doll".
    LG Siegfried
  • S. Giehl 16. Mai 2009, 3:23

    Danke für die Tipps. Das Dubois-Verfahren, und daß es in SPM verfügbar ist, war mir noch nicht bekannt. Werde das aber alles noch ausprobieren.

    Beste Grüße,
    Stefan
  • Bernd Paksa 11. Mai 2009, 21:23

    Hier ist meine Sicht der Dinge, in Kreuzblick.

    Minolta-Duell
    Minolta-Duell
    Bernd Paksa


    Ana wäre wohl auch gegangen, fand aber dann den Rahmen etwas Problematisch.

    Viele Grüße
    Bernd

  • Silke Haaf 9. Mai 2009, 21:51

    Ok, bei dem Beispiel verstehe ich Dein Grauen...;-)

    Ganz ohne Fuzzyrahmen um das Gruppenbild stört der SFK aber doch wesentlich mehr als mit, ich hatte ja den Vergleich.
    Der Übergang wird weicher und angenehmer.
    War aber auch leider nötig, da sonst bei den vielen hellen T-Shirts zuviele Ghosts zu sehen gewesen wären.

    Die Ergebnisse beim Dubois-Verfahren finde ich übrigens bei problematischen Rottönen wesentlich besser als die Halbtonvariante. Leider werden nur die Gesichter relativ grünlich.
    Da habe ich aber eine Verbesserung erreicht, indem ich in der Gamma-/Farbjustage bei der HSL-Farbjustage beim rechten Kästchen "Rot" wähle und den Farbton und die Sättigung jeweils auf "-15" setze.
    Weiß jemand warum dort zwei Möglichkeiten zur Wahl der Farbe sind? Wenn ich die gleichen Einstellungen beim linken Kästchen wähle, werden ganz andere Bereiche nicht so stark verändert...

    Wie sehen wohl optimale Kombinationen aus?

    Außerdem kann man auch nicht gleichzeitig Einstellungen für mehrere Farben auswählen, oder? Ich habe jedenfalls nach jedem Einzelvorgang das Fenster erstmal wieder geschlossen und dann nach dem Wiederaufrufen eine weitere Farbe behandelt...

    Gruß, von Silke
  • Sascha Becher 9. Mai 2009, 15:25

    @Silke
    Den nicht, dafür ist er zu schmal. Nur verstehe ich nicht,
    was ein Fuzzyrahmen am SFK ändert. Den sehe ich
    auch noch im Verlauf. Horror habe ich vor solchen Rahmen:
    http://www.spay.de/assets/images/Kirche_St._Lambertus_weicher_Rahmen.jpg
    Gruß, Sascha
  • St. Ereo 8. Mai 2009, 21:31

    Ein Düll !

    Ja, ja - wehe wenn sie losgelassen :-)

    Servus vom Werner

    Bei Anna Glüh Feen habe ich mit der Anna glüh Fee im Dubois Verfahren immer die geringsten Probleme.
    Kann man im SPM einstellen - kennst Du aber bestimmt schon oder ?
  • Silke Haaf 8. Mai 2009, 14:09

    Sascha, findest Du den Fuzzy-Rahmen bei unserem
    Gruppenfoto wirklich so schlimm?

    Stereotypentreffen Hunsrück Mai 2009 (Anaglyphe)
    Stereotypentreffen Hunsrück Mai 2009 (Anaglyphe)
    Silke Haaf

    Gruß von Silke
  • Sascha Becher 7. Mai 2009, 22:44

    Oh nein, bitte keinen Fuzzy-Rahmen!
    Der sieht schon in 2D aus, als ob sich der Fotograf
    für einen Ausschnitt nicht so recht entscheiden konnte.
    Die Bearbeitung ist in Ordnung, das Grün sehr satt
    und bei so vielen Details fallen mir keine Geister auf.
    Der Boden liegt auch ideal zum Scheinfenster.
    Leicht nachschärfen vielleicht und Dubois könnte das
    Flimmern auf der Jacke beseitigen.
    Gruß, Sascha
  • Silke Haaf 7. Mai 2009, 21:24

    Oder Du machst immer zwei Aufnahmen,
    eine für die Projektion und eine mit größerer Basis für den Kreuzblick,
    sollte ich mir auch angewöhnen.

    ***

    Die Anaglyphe ist doch gar nicht so schlecht geworden.
    Halbton war schon Pflicht aufgrund der roten Jacke,
    man könnte aber auch Dubois probieren und
    das Ergebnis vergleichen.

    Außerdem braucht man den Boden auch nicht ganz so
    weit hinter das SF legen und kann die Menschen etwas
    mehr zusammenschieben. Dann treten auch weniger Ghosts auf.
    Zur Not hilft bei angeknabbertem SF ein Fuzzy-Rahmen.
    Habe ich bei meinem Gruppenbild auch eingesetzt,
    um den SFK zu mildern.

    Dann noch etwas mit der manuellen Farbjustage spielen und nachschauen,
    ob sich etwas verbessert...

    ***

    Wer gewonnen hat?
    Stereofotografen sind doch ALLE Gewinner...;-)

    Gruß von Silke
  • S. Giehl 7. Mai 2009, 18:42

    Weil ich auch projektionsfähige Paare erhalten will und deßhalb mit der Aufnahmebasis eher sparsam umgehe, wird mir kaum was anderes übrig bleiben, als die Bilder als Anaglyphe mit den entsprechenden Nachteilen zu zeigen.
    Für Tipps, wie ich die Anaglyphen besser machen kann, wäre ich sehr dankbar.
    Dieses Mal habe ich die Halbtonvariante gewählt, die das Rot von Bernds Jacke betrachtbar macht. Trotzdem stören mich noch die übriggebliebenen Geister.

    Ich frag mich noch, wer denn im Endeffekt gewonnen hat, beide machten später noch einen ziemlich lebendigen Eindruck.

    Beste Grüße,
    Stefan
  • Silke Haaf 7. Mai 2009, 15:36

    Und jetzt noch synchron...;-)

    "High Noon" mit Bernd und Siggi!

    Genau richtig als Anaglyphe.
    Gruß von Silke
  • SisX 7. Mai 2009, 12:10

    wer schießt zuerst...?
    :-))))