Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Bernd Hohnstock


Complete Mitglied, Viersen / NRW

Dssd. ..... Flingern zurück zur Normalität

Die Kiefernstraße im Düsseldorfer Stadtteil Flingern-Süd ist eine Straße, die in den 1980er Jahren wegen Hausbesetzungen bekannt wurde. Mitte der 1980er Jahre wurde die Straße zudem in Verbindung mit der RAF gebracht. Heute leben die ehemaligen Hausbesetzer in regulären Mietverhältnissen.

Die Kiefernstraße liegt am Rande von Flingern-Süd, an der Grenze zu Oberbilk. Die Straße verläuft von der Fichtenstraße etwa 180 Meter von Südwesten nach Nordosten, um dann nach Osten abzuknicken in Richtung Erkrather Straße, wo die Kiefernstraße nach weiteren 180 Metern endet. Die Straße bildet eine Insel der Wohnbebauung inmitten von Gewerbegebieten und stillgelegten Industriebetrieben. Von anderen Wohngebieten ist die Straße zudem durch zwei Hauptverkehrsstraßen, der Erkrather Straße und der Werdener Straße (B 8) sowie einer Güterverkehrsbahnlinie getrennt.

In der Kiefernstraße leben 800 Bewohner aus bis zu 45 Nationalitäten und verschiedensten sozialen Gruppen. Die ehemaligen Hausbesetzer leben auf der Straßenseite mit den ungeraden Hausnummern.

Quelle : Wikipedia http://de.wikipedia.org

Kommentare 1

  • Conny Müller 17. September 2013, 9:29

    ohhhh das muss neueren Datums sein und es ist einfach bezaubernd. Schön, dass du es entdeckt hast.
    LG
    Conny