Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
648 9

Martin Lindberg


Complete Mitglied, Recklinghausen

Dresden 2011, 10

Vor der Sächsischen Staatsoper......war leider kein Vordergrund. Daher heute mal frontal und pur!
Aufnahme vom Vormittag des 19.5.2010
Unterwegs mit Frank Kleibold

Die Semperoper in Dresden ist das Opernhaus der Sächsischen Staatsoper Dresden, die als Hof- und Staatsoper Sachsens eine lange geschichtliche Tradition hat. Klangkörper der Staatsoper ist die traditionsreiche Sächsische Staatskapelle Dresden. Obwohl sie schon Staatsoper war, erhielt die Oper zusätzlich nach der Wende den offiziellen Titel Sächsische Staatsoper. Das Hochwasser der Elbe im August 2002 fügte dem Opernhaus einen Schaden von 27 Millionen Euro zu. Drei Monate nach der Hochwasserkatastrophe (statt wie geplant am 13. August) eröffneten am 9. November 2002 Tänzer des Semperoper Ballett und die Sächsische Staatskapelle mit dem Ballett Illusionen – wie Schwanensee die Spielzeit. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Semperoper Weitere Infos: http://www.semperoper.de/

Dresden 2011, 01
Dresden 2011, 01
Martin Lindberg

Sächsische Staatsoper Dresden (Semperoper)
Sächsische Staatsoper Dresden (Semperoper)
Martin Lindberg

Semperoper in Dresden
Semperoper in Dresden
Martin Lindberg

Kommentare 9

  • Foto-Nomade 19. Juni 2011, 13:30

    Ein Traumbild der Semper-Oper.
    Der Himmel ist so lupenrein blau.
    Und wieder warst Du zur Stelle,
    als kaum Leute im Bild umherliefen.
    ~
    Danke zu
    Kirchen und Klöster der Niederlausitz....
    Kirchen und Klöster der Niederlausitz....
    Foto-Nomade

    ~


    Dem Anmerker,
    welcher die Oper mal wieder streichen will: :-o((


    Sie besteht aus feinstem und edelsten Sandstein.
    Sandstein enthält Eisenoxid.
    Eisenoxid oxidiert mit dem Luftsauerstoff und schwärzt den Sandstein.
    Diese Patina adelt also den Bau.
    Sehr schön sieht man diesen einsetzenden Vorgang an der Frauenkirche.
    Die also bitte auch nicht streichen. :-o(


    ~
  • Martin - Hammer 14. Juni 2011, 17:32

    Das ist wieder eine ganz excellente Aufnahme, da bleiben keine Wünsche offen
    LG martin
  • Armin Leitner 14. Juni 2011, 14:35

    Könnte mal einen Anstrich verkraften ?
    Beste Linienführung. Sehr schönes Foto.
    LG - Armin
  • Frank Kleibold 14. Juni 2011, 14:23

    Klasse Martin. Perfekt ausgelotet, beneidenswert schöner Fotohimmel und 'wenig Leben vor der Bude'. So soll es sein und nicht anders. Du kannst davon ausgehen, in den nächsten Tagen eine Anfrage von 'Radeberger' zu bekommen ;-))
    LG Frank
  • mar.tin s. 13. Juni 2011, 14:23

    Ein sehr schönes Motiv. Die satten Farben und die Schärfe überzeugen hier auch.
    lg ms
  • Elke Hickstein 13. Juni 2011, 14:08

    Eine perfekte Ansicht, auch mit der schönen Pflasterung im Vordergrund!
    LG Elke
  • Michael Baltes 13. Juni 2011, 13:56

    schöne Aufnahme, klasse Farben....in gewohnter M.L.-Qualität

    LG micha
  • Digipit27 13. Juni 2011, 13:50

    Auch so ein feines Bild und auch nicht so viele Leute auf dem Bild. Die Qualität braucht nicht besonders erwähnt zu werden, wie immer. Mir gefällt es auch frontal.
    LG Peter
  • MadlensFotografie80 13. Juni 2011, 13:44

    ein klasse bild, gefällt mir sehr gut
    vlg madlen

Informationen

Sektion
Ordner Dresden
Klicks 648
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D90
Objektiv ---
Blende 11
Belichtungszeit 1/350
Brennweite 11.0 mm
ISO ---