Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Bernd Bellmann


Free Mitglied, Lehrte

Dreiphasen-Sandwespe

Der Name Dreiphasen-Sandwespe (Ammophila pubescens) wurde vergeben, weil diese Wespe eine dreiphasige Brutpflege betreibt. In der ersten Phase wird in die Niströhre im sandigen Boden eine Schmetterlingsraupe eingetragen und ein Ei auf diese Raupe gelegt. Anschließend wird die Niströhre mit einem kleinen Steinchen verschlossen. Nach etwa zwei Tagen kontrolliert die Wespe zunächst, ob die Larve geschlüpft ist, und bringt dann in der zweiten Phase weitere 1-3 Raupen für diese Larve herbei. Wiederum etwa 2 Tage später werden dann in der dritten Phase nochmals 3-7 Raupen eingetragen. Anschließend wird das Nest sehr gründlich verschlossen. Zusätzlich betreut eine dieser Sandwespen noch weitere Nester, die sich aber in einer anderen Phase befinden.
Leider habe ich mit meiner Digitalkamera bisher nur die Wespe allein aufnehmen können. Ich kann noch mal meine alten Dias durchstöbern und Nach Fotos suchen, auf denen sie mit einer gefangenen Raupe zu sehen ist.

Fette Beute
Fette Beute
Bernd Bellmann
.Canon D60, 100/2.8, Bl. 19, 1/125, am 1.9.2002 nördlich von Gifhorn

Kommentare 7

  • Stephan Geschke 13. August 2007, 21:43

    Spitzen Bild und aufschlussreiche Infos! Kann man auf Bildern erkennen um welche Sandwespenart es sich handelt?
    Beste Grüße Stef
    Grabwespe ...
    Grabwespe ...
    Stephan Geschke
  • Detlef Liebchen 6. März 2003, 21:15

    Der Spezialist für's Kleine hat wieder zugeschlagen ... echt klasse gemacht!

    LG Detlef
  • Edeltraud Vinckx 6. März 2003, 21:09

    ich glaube ich kenne sie nicht. Sehr gut gelungen diese Aufnahme und die Beschreibung fantastisch.
    Gruß Edeltraud
  • PAUL H. WEISSBACH 5. März 2003, 22:34

    Eine Senkrechtaufnahme, ich glaube die hab ich auch schon mal bei uns gesehen. Die sind aber ziemlich unruhig und schwer zu erwischen. Umso mehr bin ich erstaunt wie Du das immer wieder hinkriegst. Danke auch fuer den Naturkundeunterricht.
    Gruss Paul
  • Ch. Ho. 5. März 2003, 21:54

    Die kenn ich wiedermal nicht. Schön wie immer das Bild sowohl auch die Erklärung dazu.

    Gruß
    Christian
  • Hermann Keller 5. März 2003, 20:14

    meine sie auch schon mal gesehen zu haben.ein tolles makro und eine ebenso tolle erklärung, super !!!
    lg hermann
  • Hans-Wilhelm Grömping 5. März 2003, 19:59

    Ich glaube, die kenne ich- läuft immer hektisch über unsere Trockenmauer. War bestimmt nicht ganz einfach, diesen Hektiker so gut aufs Bild zu bekommen. Eine sehr gelungene Aufnahme! Gruß Hawi