Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.014 6

Thorsten Seifert


Free Mitglied, Mülheim

Dorr-Eindicker

Antrieb eines Dorr-Eindickers. Wie es sich gehört, ordentlich eingefettet. Zuletzt vor gut 18 Jahren...
[Canon EOS 30, 50mm, Scan vom Dia]

Kommentare 6

  • Marc Gerlitzki 12. April 2003, 10:59

    Was eine Pampe...:) Da möchte man doch glatt Schlosser sein :-))

    Gruß Marc
  • Thorsten Seifert 12. April 2003, 10:56

    isch habe gar keinen Mixer.... *fg*
  • Reiner K. 12. April 2003, 0:08

    Danke an den Fachmann, hatte mich Randruhrpottler auch interessiert zu wissen ..:-)
  • Thorsten Seifert 12. April 2003, 0:06

    Ist keine blöde Frage.

    Die Door-Eindicker sind ein Teil in der Steinkohlenaufbereitung.
    In die Dorr-Eindicker wurde die Trübe (Gemisch aus Schlamm und Wasser) aus den Setzmaschinen der Kohlen-Aufbereitung eingelassen. Dann wurde noch ein Sedimentationsbeschleuniger zugeführt, der dafür sorgte, dass sich die Trübe nach unten absetzte. Die Trübe wurde dann über ein Krehlwerk abgezogen und weiteren Aufbereitungsprozessen zugeführt.

    Gruss
    Thorsten
  • Reiner K. 12. April 2003, 0:03

    Egal was das is, die Farben erinnern an Schokoladeneis ..:-)
    dolles Ding ..
    Reiner
  • Günter Rolf 12. April 2003, 0:01

    sieht ja interessant aus, aber was ist denn ein Door-Eindicker?

    Vielleicht ´ne blöde Frage von
    Günter