Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
600 19

Dieter Cosler


Free Mitglied

Doris...

Das Restaurant Doris auf der Sandbank von St. Peter-Ording im Gegenlicht.
Kamera Canon G1. Mittels Corel in S/W konvertiert und bearbeitet.

Kommentare 19

  • Norbert Kriener 26. Januar 2002, 10:59

    hier wurde wirklich mit Licht geschrieben, klasse!
    zur EBV-Diskussion: die Wahl der Werkzeuge ist auch ein kreativer Akt, oder? Der technische Weg ist nicht uninteressant, aber es zählt doch in erster Linie das Ergebnis!
    Gruß Norbert
  • Stefan Negelmann 21. Januar 2002, 21:49

    so..meine Version ist halbwegs fertig...steckt in Deinem Mehlkasten!

    Gruß Stefan
  • Dieter Schumann 21. Januar 2002, 16:24

    wird geändert!!! - siehe dein Foto :-)
  • Dieter Schumann 21. Januar 2002, 14:02

    markus, ich finde deine Treppe - die ich leider erst jetzt entdeckt habe -sogar ausgesprochen schön - wenngleich die Lichter etwas ausgewaschen sind :-)))

    Gruß Dieter
  • Dieter Cosler 21. Januar 2002, 13:43

    @Markus,
    Quark mit Sosse..... Du weisst doch das ich Deine Treppe gestern positiv angemerkt habe. Ist aber eben ein anderes Bild, mit einer anderen Belichtungssituation.

    Ach ja.... mach beim naechsten Bild von mir die Augen zu.... es koennte wieder
    SPO sein *****ggggg

    Gruss und einen schoenen Tag

    Dieter
  • Dieter Schumann 21. Januar 2002, 12:47

    o.K.
  • Dieter Cosler 21. Januar 2002, 12:12

    @Dieter,
    kein Thema..... geht aber erst heute nachmittag, da ich momentan
    im Office bin.
    Ich könnte jetzt zwar etwas zur EBV-mässigen Entstehung schreiben,
    aber ich lasse Euch beiden den Vortritt. Mal sehen was Ihr
    daraus macht.
    Jedenfalls musste ich nicht besonders viel "rumtricksen"....
    es war nur eine etwas "fuddelige" Arbeit.
    Da bin ich ja mal gespannt.....

    Aber wenn Ihr beide fertig seid, dann bitte in die FC damit!!!!!!!
    Gruss
    Dieter
  • Dieter Schumann 21. Januar 2002, 12:08

    ich vermute, weder Chip noch Film würde diese extremen Tonwerte auf einem Bild packen - da würde auch in der EBV nur der Trick über zwei unterschiedlich belichtete Fotos was helfen. Das eine Foto auf die Schatten, das andere auf die Lichter belichtet und dann sandwitchen - aber ich denke die typische Gegenlichsitaution würde dadurch flöten gehen.

    Trotzdem: auch ich würde mich über das Origianl freuen: dieter.schumann@web.de

    Gruß Dieter
  • Wolfgang Moersch 21. Januar 2002, 11:54

    Man kann ein Photo auch tottonwerten.
    Da sehe ich keinen Unterschied, ob Duka oder Rechner.
    Was wäre hier gewonnen wenn die Hochlichter mehr Zeichnung hätten?
    Na bitte!
    Schauen wir mal was passieren würde, versuchte man auf die übliche Art und Weise Zeichnung ins Licht zu legen.
    Frage ist doch zunächst einmal ob bei diesem hohen Aufnahmekontrast überhaupt Zeichnung im Negativ ist. Falls ja, wäre da in der Duka durchaus etwas zu machen, ob das nun sinnvoll ist oder nicht lassen wir erst mal außen vor. Für die EBB kann ich das nicht sagen, da fehlen mir die Kenntnisse. Egal welche Technik dafür genutzt würde, den Gesamtkontrast zu senken wäre falsch. Das würde dem Licht der Aufnahme nicht gerecht, die Schatten würden suppig und die Lichter würden nur vergrauen.
    Es bleibt nur die Möglichkeit dem Hochlichtbereich durch partielle Bearbeitung mehr Struktur zu verpassen und das geht nur mit HARTER Nachbelichtung (Duka). Das Weiß darf dabei nicht dunkler werden, lediglich die ja sichtbar vorhandenen Strukturen würden stärker hervortreten. Ich habe keine Ahnung ob es für diese Vorgehensweise eine Entsprechung in den Bearbeitungsprogrammen gibt. Falls nicht könnte man vom Negativ zwei Auszüge ziehen, wobei der Lichterauszug hart und sehr dunkel kommen sollte. Wie man dann den Hochlichtbereich separiert weiß ich nicht :-( wird aber sicher machbar sein, dann die beiden Ebenen übereinanderlegen und das Waschbrett hat Rubbel.
    Bleibt noch die Frage, muß das sein?
    Äh, nö...

    Gruß wm
  • Stefan Negelmann 21. Januar 2002, 11:21

    @ Dieter:
    jau, bis 2 MB geht als Anhang..
  • Dieter Cosler 21. Januar 2002, 10:59

    @Stefan,
    sobald ich die originale File zur Verfügung habe sende
    ich sie Dir. Ich hoffe Dein Mail-Account hält 800 KB aus,
    weil das dann original Canon-File sein wird.

    @Markus,
    das Bild ist keine Treppe wo die Sonne draufscheint, daß
    hier ist volles Gegenlicht.....

    Gruss
    Dieter


  • Stefan Negelmann 21. Januar 2002, 10:38

    ich sehe das genauso, Dieter, bei so einem Motiv gehört m.E. die harte Ausarbeitung auch unbedingt dazu...vielleicht sollte Wolfgang Moersch aber dazu noch was sagen?

    Gruß
    Stefan
  • Dieter Schumann 21. Januar 2002, 10:14

    Bezweifle, ob man in einer so extremen Gegenlichtsitaution sowohl in dne Lichtern als im Schatten noch Zeichnung reinbekommt (ohne das der Rest dann extrem flau wird) ... wie seht ihr das?
  • Stefan Negelmann 21. Januar 2002, 10:00

    eines Deiner besten bisher...jedenfals nach meinem Geschmack...

    keinerlei Kritikpunkte!

    Viele Grüße
    Stefan
    (vielleicht hast Du Lust, mir mal eines dieser Bilder im Original zu schicken? Würde mich hier auch gerne mal an der ausarbeitung üben... Negelmann@web.de)

    Gruß
    Stefan
  • Dieter Cosler 21. Januar 2002, 9:21

    @Dieter,
    was die EBV angeht kann ich Dir nur zustimmen.
    Viele Menschen glauben, man sitzt am Computer und
    macht 5mal Klick, und das Bild ist fertig..... lang lebe
    die EBV..!!!!
    Aber an dem ist nicht. Für dieses Bild habe ich ca. 1 Stunde
    "Labor-Arbeit" am Computer verbraten, bis ich es so hatte
    wie es oben ist. EBV hin...EBV her... wenn es um die
    Feinheiten geht, dann braucht man eben auch am Computer seine Zeit.
    Gruss
    Dieter