Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

JOchen G.


Pro Mitglied, Bremen

Dorf der Dogon am Hang der Falaise de Bandiagara

Die Dogon wohnen in Mali an den Berghängen der Falaise de Bandiagara und haben eine sehr eigenständige, spannende Kultur und Religion.
Sie sind berühmt als Schnitzer und Maskenbauer.
Aufgenommen mit Minolta Dynax 9 xi und Minolta AF 28-105, Brennweite 105mm, Blende 11 auf Kodak Elitechrome 100. Dia gescannt aber nicht bearbeitet.

Kommentare 3

  • JOchen G. 14. Juni 2001, 21:21

    Das liegt nur an meiner Aufnahmeposition. Wie Du im Vordergrund des Bildes sehen kannst, liegen die Häuser mit dem Strohdach unter meiner Sichtkante. Und die Menschen sind kleiner - also bleiben sie auf diesem Bild unsichtbar. War auch Absicht. Du brauchst erst den Kontakt, dann das Einverständnis und dann machst Du in der Region Menschenbilder. Nie einfach so.
  • Bernd Heinrichs 14. Juni 2001, 21:19

    hallo , sieht aus wie aus einem fantasy-roman. sehr interessant und deutlich.
    gruß bernd
  • JOchen G. 14. Juni 2001, 17:38

    Ja, im Vordergrund sind die Vorratshäuser.
    Ich werde, wenn ich wieder darf (upload-Beschränkung) Bilder aus dem Dorfleben nachreichen.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 783
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz