Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dieter Jüngling


World Mitglied, Eisenhüttenstadt

Donnergrollen im Herbst...

...verursacht der Erzpendel, wenn er über die Kanalbrücke "Unterschleuse"
Eisenhüttenstadt poldert.

(An der Beseitigung der Bildunschärfe meiner C 600D, arbeite ich noch.
Konnte den Einstellungsfehler noch nicht finden. Ob man die Kamera auch wieder zurück geben kann, wenn man so unzufrieden ist?)

Kommentare 14

  • Matze1075 29. September 2013, 21:33

    Dieter das wird schon noch, ist halt immer ne umstellung auf ne neue Kamera.
    Tipps haste ja schon bekommen

    vg matze
  • Thomas Jüngling 29. September 2013, 18:59

    Ich denke, Gerd bringt's schon auf den Punkt: Für den relativ langsamen Güterzug würde 1/400 oder 1/500 Sekunde und eine kleinere Blendenöffnung sicher genügen, was der Tiefenschärfe zuträglich wäre. Ich mach's zudem so, dass mein Autofokus generell nur auf das mittlere Messfeld einstellt (das kannst du in den Einstellungen der Kamera festlegen). Ich peile dann mit diesem Messfeld den Punkt an, den ich scharf gestellt haben will (wenn der Zug noch nicht da ist, nehme ich halt die Schiene in gewünschter Entfernung zum Fokussieren), lass' die Kamera fokussieren und zoome dann mit weiter halb gedrücktem Auslöser zurück auf den gewünschten Bildausschnitt. So habe ich die Schärfe meist genau da, wo ich sie will. Automatik ist schön und gut, aber auch die beste Kamera kann dir nicht in den Kopf schauen - je mehr man selbst einstellt, umso weniger kommt's zu schwerwiegenden Fehlern. Probier's mal!

    Lieben Gruß
    Thomas

  • Christian Kammerer 29. September 2013, 11:09

    Ein tolles Bild...was die Schärfe betrifft kann ich mich nur Gerd anschließen...

    Gruß und allzeit gutes Licht
    Christian
  • Gerd Breuer 29. September 2013, 10:57

    Kitobjektive leisten nahe Offenblende nicht ihr Optimum , sprich mit z.B. Blende 8 wird es schon schärfer sein. Lieber den ISO-wert höher einstellen als mit offener Blende arbeiten , alternativ dazu bei langsameren Zügen die Verschlusszeit verlängern.
    Ich gehe mal davon aus , daß Du eine der Automatikmodi benutzt hast, die Kamera belichtet dann meist auf die dunklen Partien im Bild , genau andersherum wäre aber besser.
    Wie Uwe schon schreibt, probier einfach mal alles manuell aus.

    Motivlich ist das gut, rechts vielleicht etwas knapp.

    VG,Gerd
  • keims-ukas 29. September 2013, 6:29

    Schön der Blickwinkel und toll die Länge des Zuges.
    Feiner Schattenwurf im sonnigen Licht, früher sagten wir immer, Sonne lacht Blende acht. Hätte ich wohl auch eher genommen. Außerdem, Deine Kamera ist neu, erst einmal manuell alles ausloten, hat bei mir auch sehr lange gedauert. Unbewegliche Motive gesucht und verschiedenen Einstellmöglichkeiten ausprobiert, bis zur Zufriedenheit.
    Schön schon die beginnenden herbstlichen Farben.
    LG, Uwe!
  • makna 28. September 2013, 23:48

    Das Motiv ist einwandfrei - der Erzpendel ist vom gesamten Bildaufbau wieder sehr gut getroffen!
    Was die Scharfeinstellung angeht: Wenn Dein Vario-Objektiv bei allen Brennweiten die gleiche Markierung bei "Unendlich" hat, dann versuche es doch mal ohne Autofocus mit permanenter Einstellung im manuellen Modus auf "Unendlich"! Das sollte helfen ... :-)
    BG Manfred
  • Uwe Schwarz 28. September 2013, 22:40

    also ich findes es OK, was die schärfe betrifft so hätte ich persönlich mit einer Blende 8 gearbeitet und wegen

    gruss Uwe
  • Klaus-H. Zimmermann 28. September 2013, 21:50

    Das wird noch besser, wenn der Herbst alle Register zieht.
    Dann solltest du die Stelle noch einmal aufsuchen.
    Aber auch jetzt sieht das richtig gut aus!

    VG Klaus
  • Bickel Paul 28. September 2013, 21:48

    Ich kann sie direkt hören die Musik von drüber fahren. Ich würde mal einen Spezialisten um Rat fragen wo das Problem ist.
    Gruss Paul
  • Andreas Pe 28. September 2013, 19:51

    Der Vordergrund, (Bäume) sieht doch scharf aus. Vielleicht hat der Autofocus nur eine andere Meinung als Du gehabt. Dazu kommt ja noch die Bewegungsunschärfe des Zuges. Insgesamt ist das Bild doch gelungen.
    VG Andreas
  • Laufmann-ml194 28. September 2013, 16:14

    befürchte musst Dich auf einen Nachbesserungsversuch einlassen (§§ BGB i.Vm. AGB)
    Hm ..
    Rat, red mit (D)einem Fachhändler und probiers mit einem Vorführobjektiv
    Ist das Ergebnis genauso, dann Kamera schuld, ansonsten Objektiv

    Aber ... was willste denn überhaupt?
    Ist doch alles grün was die Schärfe betrifft.
    Halte Dich aber vom Auslösepunkt wegen der Kamerasache ein bisschen verunsichert, denn ein kleiner Tick fiere (vor) käme besser

    vfg Markus ml194
  • Foto-Volker 28. September 2013, 11:06

    das wird wohl mehr am objektiv liegen???
    natürlich kann man die kamera oder das objektiv während der gesetzlichen frist zurückgeben.
    ich hae auch schon ein radio und ein paar funkkopfhörer von sony problemlos zurückgegeben. letztere waren durch den empfänger viel zu schwer und rutschten dauern vom kopf.
    ich benötige diese beim fernsehen, da ich berufsbedingt (?) schwerhörig bin.
    vg volker
  • Bernd-Peter Köhler 28. September 2013, 10:14

    Gute Tiefe im Bild, unterstrichen durch die kleinen Geländer im VG.
    Munter bleiben, BP
  • Frederik Löhring(3) 28. September 2013, 9:50

    Schönes Güterzugbild, nur ein ticken zu hell!

    Gruß
    Frederik

Informationen

Sektion
Klicks 383
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 600D
Objektiv Canon EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 III
Blende 5
Belichtungszeit 1/1000
Brennweite 28.0 mm
ISO 200